Aufläufe & Gratins/ Gnocchi & co./ Hauptgericht/ Kochen/ Rezepte/ vegetarisch

Mediterraner Gnocciauflauf

{Werbung / ohne Auftrag}

Genau heute vor einem Monat habe ich
meine Facebook-Seite eröffnet und knapp zwei Wochen später habe ich
mich entschieden, einen eigenen Blog zu schreiben. In der kurzen Zeit habe
ich 32 Beiträge veröffentlicht und bin unheimlich stolz insgesamt
1.600 Seitenaufrufe auf meinem Blog und 60 Likes bei Facebook zu
haben. Es kommt mir so vor, als würde ich das schon ewig machen.
Vielleicht auch deswegen, weil ich schon so lange andere Foodblogs
verfolge und nun endlich auch dazu gehöre. Ich freue mich wie ein
kleines Kind, wenn jemand meine Beiträge kommentiert und ich
strahle, wenn wieder eins meiner Rezepte bei Pinterest oder foodboard
geteilt wird. Als Dankeschön und um noch mehr Leser auf meinen Blog
aufmerksam zu machen, habe ich mir überlegt bei 100 Likes ein
Gewinnspiel zu veranstalten. Und bis es soweit ist, habe ich heute
mal wieder stundenlang in der Küche herum experimentiert 🙂 Unter
anderem ist dieser mediterrane Gnocciauflauf dabei raus gekommen:

Mediterraner Gnocciauflauf | Rezept | Kochen | Auflauf | Essen
Mediterraner Gnocciauflauf | Rezept | Kochen | Auflauf | Essen
Mediterraner Gnocciauflauf
Zutaten (4 Portionen)
9 SP
💜💙💚

170g Champignons
2 Paprika (grün, gelb)
1 Knoblauchzehe
1 TL Olivenöl
2 Tomaten
210g geröstete Paprika aus dem Glas (Abtropfgewicht)
200ml Sahne (hier: Sahneersatz mit 7% Fett)
1 TL Italienische Kräuter
1 TL Basilikum
Paprika, edelsüß
Salz, Pfeffer
500g Gnocchi aus dem Kühlregal
40 – 50g Rucola

Zubereitung 
 
Tomaten und Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden. Champignons putzen und vierteln. Knoblauchzehe pressen. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und darin die Paprikawürfel mit der Knoblauchzehe anbraten. Mit einem Schuss Sahne ablöschen, die Hitze reduzieren und einköcheln. Nach etwa 2 Minuten die Champignons zufügen und mit der Paprika zusammen weiter schmoren. Backofen auf 200° Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen.  Die geröstete Paprika (ohne Öl) in einen Mixbecher geben und mit der restlichen Sahne auffüllen. Kräuter und Gewürze zufügen und mit einem Stabmixer pürieren. Die Paprikasauce mit den Tomaten zur Champignon-Paprika-Pfanne zufügen und kurz erwärmen.  Gnocchi in eine Auflaufform geben, Sauce und Gemüse darüber verteilen und mit etwa 30 – 40g Rucola vermischen.
Mediterraner Gnocciauflauf | Rezept | Kochen | Auflauf | Essen

 Auflauf etwa 20 Minuten im vorgeheizten Backofen fertig garen. Zum Servieren den Gnocchiauflauf mit ein paar frischen Rucolablätter auf dem Teller anrichten.

Mediterraner Gnocciauflauf | Rezept | Kochen | Auflauf | Essen
Mediterraner Gnocciauflauf | Rezept | Kochen | Auflauf | Essen
Mediterraner Gnocciauflauf | Rezept | Kochen | Auflauf | Essen

 

 
Hier gibt es viele
Variationsmöglichkeiten. Man könnte den Auflauf auch mit Käse
bestreuen und dann überbacken oder etwas Schmelzkäse in der Sauce
verteilen. Ich könnte mir auch gut vorstellen, die Sauce direkt aus
der Pfanne mit gekochten Gnocchi und frischem Parmesan zu servieren.
Wie ihr seht, sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt 🙂 
 
Und da ich bei diesem Gericht mal
wieder den Stabmixer benutzt habe, möchte ich auch dieses Rezept bei
Zorras Blogevent einreichen: 

 
Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

9 Kommentare

  • Antworten
    evArt
    30. August 2013 at 16:11

    boah – das klingt urlecker – werd ich morgen nachkochen!
    glg eva

    • Antworten
      Yvonne_E
      30. August 2013 at 18:56

      Dann bin ich ja gespannt, ob es dir auch so gut schmeckt wie uns 🙂 Kannst ja mal berichten 🙂
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Tonia
    8. September 2013 at 12:39

    Lecker! Muss ich mir doch glatt merken. UNd dann noch Rucola obendrauf… mmmh! Sabber! 🙂

  • Antworten
    zorra
    14. September 2013 at 13:11

    Sieht sehr schmackhaft aus. Hunger! 😉

  • Antworten
    Anna Purna
    19. September 2013 at 19:18

    Sieht das lecker aus! So schön angerichtet und dann diese tollen Fotos.

    Liebe Grüße
    Anna

    • Antworten
      Yvonne_E
      20. September 2013 at 06:13

      Freut mich, dass es dir gefällt 🙂
      Liebe Grüße
      Yvonne

  • Antworten
    Anonym
    20. Oktober 2015 at 17:29

    Zwar nicht ganz so gekocht da Tomaten und getrocknete Paprika vergessen zu kaufen. Aber mit Tomatenmark und 500g Pilzen auch sehr lecker. Danke für die Idee.
    LG Elke

  • Schreibe einen Kommentar