Hauptgericht/ Kochen/ Pasta/ Rezepte

Pasta mit Kürbissauce

 Ihr habt noch Kürbispüree übrig und wisst nicht was ihr damit machen sollt? Es ist zu schade zum Wegschmeißen, aber nicht genug, um damit den saftigen Kürbiskuchen oder einen Kürbis-Cheesecake zu machen? Wie wäre es dann mit einer Kürbis-Sahne-Sauce à la Yvonne?

 

Zutaten (für 3 Portionen)
etwa 100g Kürbispüree (siehe mehr dazu hier)
~ 70g frischer Parmesan, grob geraspelt
~200ml Sahne
Salz
1 TL Pastagewürz (z.B. dieses) oder 
Paprika, Oregano, Basilikum, Rosmarin und Pfeffer
250g Pasta nach Wahl
1 handvoll Walnüsse, gehackt
Zubereitung
Nudeln nach Packungsanweisung kochen. In der Zwischenzeit das Kürbispüree mit Sahne aufkochen, Parmesan zufügen und mit den Gewürzen abschmecken. Evtl. noch ein paar Löffel vom Nudelwasser zufügen. Die Sauce so lange köcheln lassen, bis der Parmesan leicht geschmolzen ist.
Sobald die Nudeln al dente sind, kann man sie entweder direkt im Topf mit der Sauce verschmischen oder auf Tellern mit einem guten Klecks Sauce und ein paar gehackten Walnüssen servieren. 
Schon beim Kochen sind mir viele Ideen gekommen, wie man das Rezept variieren kann. Ein wenig frischer Rucola hätte bestimmt auch sehr gut dazu gepasst. Wenn man die Pasta durch Gnocchi ersetzt und noch ein wenig frisches Gemüse anbrät, dann könnte man aus diesem mediterranen Auflauf ganz fix einen Herbstauflauf zaubern. Wie gut, dass ich noch Kürbispüree zu Hause habe 🙂

Und welche Variationsmöglichkeiten fallen euch spontan noch ein? Immer her damit 🙂

Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

1 Kommentar

  • Antworten
    Anonym
    25. Oktober 2013 at 20:00

    Nicht schlecht mein Kind nicht schlecht 🙂

  • Schreibe einen Kommentar