Eis/ Rezepte

Bratapfeleis

{Werbung / ohne Auftrag}

Leider habe ich es immer noch nicht
geschafft, meinen Bericht über Hamburg fertig zu machen, sonst
wüsstet ihr schon, dass ich u.a. die liebe Birgit von EmmaBee dort
kennengelernt habe. Für mich – als Bloggerneuling – war das total
aufregend andere Blogger „live“ kennen zu lernen und sich
austauschen zu können. Als Birgit mich dann vor einer Woche fragte, ob
ich nicht Lust hätte eine Eissorte für ihr Blogevent zu zaubern,
war ich gleich Feuer und Flamme. Da ich im Sommer schon viele
verschiedene Eissorten ausprobiert habe, sollte das wohl kein Problem
sein. Das die Hauptzutat ein Obst oder Gemüse sein sollte, dass
gerade Saison hat, war für mich auch kein Hindernis. Mein
Bratapfeleis wäre eigentlich schon der perfekte Beitrag gewesen, aber da keine
Archivbeiträge erlaubt sind, habe ich mir etwas anderes einfallen
lassen. Herausgekommen ist ein eisiger Wintertraum aus Äpfeln,
Schokolade und gebrannten Mandeln.


Wintertraum aus Äpfeln, Schokolade und gebrannten Mandeln | Rezept | Eis | Winter

Für das Eis habe ich zuerst Bratapfelmus wie folgt hergestellt:



Zutaten Bratapfelmus




630g Äpfel


3 TL Bratapfeltee auf 100ml Wasser


40g Puderzucker





Zubereitung Bratapfelmus




Aus dem Tee und 100 ml kochendem Wasser
einen Tee zubereiten und etwa 10 Minuten ziehen lassen. Oder solange,
bis die Äpfel fertig sind 🙂 Diese müssen nämlich geschält und in
kleine Würfel geschnitten werden. Mit dem Tee vermischen und ein
paar Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit den Puderzucker in
einem Topf karamellisieren lassen, dann die Äpfel samt Tee zufügen
und mit dem Bratapfelgewürz abschmecken. Solange vor sich hin
köcheln, bis die Äpfel weich sind. Danach mit einem
Kartoffelstampfer grob zermatschen, in heiß ausgespülte Gläser
füllen und 10 Minuten auf den Kopf stellen. Den Schritt könnt ihr
euch sparen, wenn ihr das Bratapfelmus – so wie ich – für das
Eis weiterverwendet:




Zutaten Eis




200g Bratapfelschokolade (von Lidl)
oder Winterapfelschokolade (von Aldi)


400ml Sahne


1 Dose gezuckerte Kondensmilch
(Milchmädchen)


130g gebrannte Mandeln


200g Bratapfelmus


150g Naturjoghurt




Zubereitung Eis




Zuerst muss die Schokolade in der Sahne
geschmolzen und am besten über Nacht im Kühlschrank
„gelagert“ werden. Dafür die Schokolade klein hacken. 200ml
Sahne erhitzen, vom Herd nehmen und die Schokolade schmelzen. Am
nächsten Tag mit der restlichen Sahne vermischen und steif schlagen.
(Ergibt übrigens auch eine leckere Mousse oder eine tolle
Tortenfüllung). Die gebrannten Mandeln klein hacken oder im Mörser
„mahlen“. Es dürfen aber ruhig ein paar kleine Stücke übrig
bleiben. Nun die gezuckerte Kondensmilch mit dem Bratapfelmus und den
gebrannten Mandeln verrühren. Die geschlagene Schokoladensahne
unterheben. Die Hälfte der Masse in eine verschließbare Form
füllen. Die restliche Creme mit dem Joghurt mischen und ebenfalls in
eine Form füllen. Beide Behälter mindestens 6 – 7 Stunden im
Gefrierschrank lagern. Wer mag und Zeit hat, darf das Eis
zwischendurch mal umrühren. Ich bin dafür immer zu faul 🙂 Vor dem
Servieren ca. 5 Minuten antauen lassen, um „schöne“ Kugeln
formen zu können. Das Eis schmeckt wunderbar schokoladig, aber
dennoch fruchtig. Die Variante mit dem Joghurt ist zwar nicht ganz so
cremig, dafür aber etwas „leichter“. Anrichten kann man das
Eis auf dem restlichen Bratapfelmus, was dem ganzen noch einen
fruchtigen Touch verleiht und wunderbar harmoniert.
Wintertraum aus Äpfeln, Schokolade und gebrannten Mandeln | Rezept | Eis | Winter
Wintertraum aus Äpfeln, Schokolade und gebrannten Mandeln | Rezept | Eis | Winter

Habt ihr auch schon selber Eis gemacht?
Falls ihr auch tolle Ideen habt, dann könnt ihr noch bis zum
24.11.2013 beim Blogevent von EmmaBee mitmachen:
http://emmabees.wordpress.com/2013/11/11/jetzt-wirds-kalt-frostig-und-zuckersus-und-obendrauf-gibts-so-richtig-tolle-gewinne/
Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

6 Kommentare

  • Antworten
    Anonym
    15. November 2013 at 07:18

    liebe yvonne,
    sehr, sehr lecker sieht das aus! man möchte gleich losschlürfen… ich liebe Eis mit Kondensmilch, das schmeckt unschlagbar cremig! vielen dank fürs mitmachen und ganz liebe grüße,
    *bee

  • Antworten
    Anonym
    15. November 2013 at 11:37

    Oh man ich hoffe ich kann das essen und genießen …nach der spritze beim Zahnarzt tut mir alles noch weh 🙁

  • Antworten
    Anonym
    19. November 2013 at 20:34

    Mhhhmmmmm DAS ist so was von nach meinem Geschmack!!! 😀
    Und drum herum die Granatapfelkerne als erfrischender Kontrast… legga…legga…legga!!!
    Ich habe bereits den anderen geschrieben, dass ich, obwohl ich heute entsetzlich friere…. dennoch ein, zwei, drei Eis essen könnte!!!

    auch dir lasse ich ein paar "eiskalte" – liebe Grüße hier!
    Katja

    • Antworten
      Yvonne_E
      22. November 2013 at 10:09

      Liebe Katja,
      es freut mich, dass dir meine Kreation so gefällt 🙂
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Ichlebejetzt.com
    21. November 2013 at 13:36

    Lecker!!!!
    Und der Tip mit der Kondensmilch ist schon abgespeichert!!
    Liebe Grüße
    Suse

    • Antworten
      Yvonne_E
      22. November 2013 at 10:10

      Ich habe im Sommer schon so viele Varianten von diesem Milchmädcheneis gemacht….das ist einfach sooo lecker 🙂

    Schreibe einen Kommentar