Fleisch/ Hackfleisch/ Kochen/ Reis/ Rezepte

Hackfleisch-Gemüse-Reispfanne

{Werbung / ohne Auftrag}

Ich
muss gestehen, dass unsere Essensplanung manchmal ganz schön
eintönig ist. Zu mindestens was die Fleischauswahl angeht, denn ich
variiere eigentlich immer nur zwischen Gerichten mit Hackfleisch oder
Hähnchen. Dann überlege ich mir, ob es dazu Reis, Nudeln oder
Kartoffeln geben soll und welches Gemüse man dazu kombinieren kann.
Und wenn ich faul bin und mir mal wieder so gar nichts einfällt,
dann mache ich halt eine Reispfanne mit Hackfleisch:
Hackfleisch-Gemüse-Reispfanne | Rezept | Kochen | Essen
Zutaten
1 rote Zwiebel
2 Möhren
2 Paprika
1 Stange Porree
500g Hackfleisch
250g Reis
Knoblauchöl
1 EL Tomatenmark
½ TL Paprika, rosenscharf
1 TL Paprika, edelsüß
1 TL Pariser Pfeffer
1 TL Französische
Kräutermischung
Salz, Pfeffer
1 EL Kräuterfrischkäse
ca. 750ml Brühe
Zubereitung

Zwiebel und Möhren
schälen und in Würfel schneiden. Paprika sowie Lauch waschen und
ebenfalls klein schneiden. Öl in einem Topf oder einem Wok erhitzen
und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Hackfleisch zufügen,
anbraten und mit den Gewürzen abschmecken. Sobald das Hackfleisch
rundherum angebraten ist, das Tomatenmark zufügen und kurz
anschwitzen. Gemüse ebenfalls zufügen und alles durchmischen. Den
Reis (ungekocht) unterrühren und mit 600ml Brühe auffüllen. Nun
etwa 20 – 25 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen und
gelegentlich umrühren. Bei Bedarf noch etwas Brühe oder Wasser
hinzufügen. Zum Schluss noch den Kräuterfrischkäse unterrühren
und evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Hackfleisch-Gemüse-Reispfanne | Rezept | Kochen | Essen
Da ich finde, dass es sehr
einfach zuzubereiten ist und man lediglich einen Pfanne benötigt,
reiche ich es als zweiten Beitrag beim Blogevent von Lanis LeckerEcke
ein:
http://lanisleckerecke.blogspot.de/2014/01/blogevent-wochenbett.html
Und wenn nur noch Paprika
im Haus ist, dann ist das auch gar kein Problem. Dann wird halt nur
eine Paprika-Hack-Reis-Pfanne daraus 🙂
Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

1 Kommentar

  • Antworten
    WaWü
    10. Februar 2014 at 13:15

    Ach, ich liebe "solches Essen"… mmmh! Und dann wieder so traumhaft in Szene gesetzt…

  • Schreibe einen Kommentar