Kochen/ Rezepte

Spargel-Kartoffel-Puffer

{Werbung / ohne Auftrag}

Vor ein paar Tagen habe ich mir die
wilde Idee in den Kopf gesetzt, mal ganz schnell und so nebenbei ein
paar Kartoffel-Spargel-Puffer zu machen. Kann ja nicht lange dauern,
dachte ich. Alles mal schnell mit der Küchenmaschine klein raspeln
und dann braten. Tja! Falsch gedacht 😉 Leider war es gar nicht so
einfach, den Spargel zu raspeln. Meine Küchenmaschine wollte da gar
nicht mitmachen und verweigerte direkt den Dienst 🙁 Also Küchenreibe
rausholen und per Hand reiben. Das hat auch nicht so gut
funktioniert, aber mit Müh und Not habe ich den Spargel gerieben,
um diese wirklich leckeren Spargel-Kartoffel-Puffer herstellen zu
können:

Experimente aus meiner Küche: Spargel-Kartoffel-Puffer
Zutaten (für 2 Portionen)
Teig:
350g Kartoffeln
250g Spargel
1 Zwiebel
1 Ei
2 EL Mehl
Salz, Pfeffer
Öl
Dip:
200g Schmand
½ Bund Dill
Salz, Pfeffer
Zubereitung
Kartoffeln und Zwiebel schälen und
reiben und das Wasser ausdrücken. Spargel waschen und die holzigen
Enden abschneiden. Die Stangen reiben und mit den Kartoffeln
vermischen. Ei, Mehl, Salz und Pfeffer zufügen und verrühren. Öl
in einer beschichteten Pfanne erhitzen und nacheinander 6 – 8 kleine
Puffer ausbacken. In der Zwischenzeit – also so quasi nebenbei –
Dill abwaschen, klein schneiden und mit dem Schmand cremig rühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die fertigen Puffer direkt damit
servieren. 
Experimente aus meiner Küche: Spargel-Kartoffel-Puffer
Also ich kann euch sagen, es schmeckt
wirklich ganz köstlich und die Arbeit ist es auf jeden Fall wert.
Ich würde jetzt wahrscheinlich nicht eine Großfamilie damit
versorgen wollen, aber für den kleinen Hunger zwischendurch kann man
sich die Arbeit ruhig mal machen 😉 Und wenn man noch einen Salat
dazu reicht, werden auf jeden Fall 2 – 3 Personen davon satt!

Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar