Brot & Brötchen/ Rezepte

Roggen-Mix-Vollkornbrot von Anna

{Werbung / ohne Auftrag}

Ich muss gestehen, dass ich schon lange kein „richtiges“ Brot mehr gebacken habe. Mein Backofen wird – bedingt durch die WM – nur noch mit Faltenbrot, Ciabatta und Baguette gefüttert 😉 Zum Glück habe ich so viele nette Gastblogger gefunden, die uns am Bread Baking (Fri)day mit ganz tollen Rezepten versorgen. So auch Anna von Anna´s Kalorien-Reich, die uns heute ein Roggen-Mix-Vollkornbrot mitgebracht hat:

Experimente aus meiner Küche: Bread Baking (Fri)day: Roggen-Mix-Vollkornbrot
Zutaten
300g Roggenschrot
100g Haferkleie
600ml lauwarmes Wasser
300g Roggenvollkornmehl
300g Dinkelvollkornmehl
200g gemischte Körner (Mohn, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, 
Sesam, Sojaschrot,
Dinkelschrot)
200ml lauwarmes Wasser
2 Pck. Trockenhefe
4-5 Tl Salz
Prise Zucker
etwas Pfeffer
150 g Sauerteig (gibt es
fertig zu kaufen)
Zubereitung
Rogenschrot und Haferkleie
mit 600ml lauwarmen Wasser ansetzen und ca. 8 h quellen lassen….
ich habs morgens angesetzt, geht aber auch über Nacht. Die
Mehlsorten, die Körner, das Salz, Zucker, Pfeffer und Trockenhefe in
einer Rührschüssel miteinander vermengen. Den Sauerteig und das
gequollene Schrotgemisch dazugeben. Nun noch 200ml lauwarmes Wasser
hinzufügen und mit dem Knethaken erst auf langsamer Stufe, dann auf
der schnellsten Stufe den Teig glatt kneten. Bitte mit dem Rührhaken
nur ca. 2-3 Min. Danach wird mit den Händen weitergearbeitet. Gebt
etwas Mehl auf eine Arbeitsfläche, den Teig darauf und knetet
solange bis ein geschmeidiger, nicht mehr klebender Teig entsteht.
Danach darf der Teig zum Ruhen abgedeckt an einen warmen Ort. Lasst
ihm ruhig eine bis 2h Zeit…schwere Teige brauchen das. Danach dürft
ihr den Teig nochmals kneten, evtl. noch etwas Mehl dazu geben, das
spürt ihr dann. Formt einen Laib und lasst abgedeckt nochmals 30 Min
gehen. Schneidet ihn je nach Wunsch ein, sprüht oder streicht ihn
mit Wasser ein und gebt ein paar Körner darauf. Das Brot kommt nun
für 20 Min. bei 220° in den Ofen. Danach reduziert ihr die Hitze
auf 180° und lasst das Brot weitere 30 Min. backen. Das Brot ist
fertig wenn es sich beim Klopftest hohl anhört. Schlagt es zum
auskühlen in ein Geschirrhandtuch. Wir haben festgestellt, es
schmeckt uns noch besser als das Möhrenbrot.
__________________________________________________________________________
Liebe Anna, vielen Dank für dein Rezept und deine Teilnahme am Bread Baking (Fri)day:
http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/search/label/Bread%20Baking%20%28Fri%29day
Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

1 Kommentar

  • Antworten
    Tonkabohne
    11. Juli 2014 at 19:08

    Liebe Yvonne,
    Ein herrliches Brotrezept 🙂
    Vielen Dank an Anna.
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  • Schreibe einen Kommentar