Fisch/ Kochen/ Reis/ Rezepte

Brokkoli-Reis-Pfanne mit Lachs

{Werbung / ohne Auftrag}

 Heute zeige ich euch mal wieder ein Gericht, was ich schon vor Monaten gekocht habe. Komischerweise habe ich es bisher noch nicht geschafft es euch zu zeigen, obwohl es wirklich sehr lecker war. Aber wie es halt immer so ist. Und da ich in letzter Zeit eher wenig gekocht habe, bin ich eigentlich ganz froh, noch auf ein paar „alte“ Rezepte zurückgreifen zu können! Also Vorhang auf für die Brokkoli-Reis-Pfanne mit Lachs, die ich – wenn ich grad so die Bilder sehe – unbedingt mal wieder machen sollte 🙂

Experimente aus meiner Küche: Brokkoli-Reis-Pfanne mit Lachs

Zutaten (für 2 – 3 Portionen)

200g Reis (hier: Sadri Reis von
Reishunger)
500g Brokkoli
1 große Möhre
1 EL Sojasauce
250ml Gemüsebrühe
500g Lachs
1 EL Zitronensaft
3 EL Mandelblättchen
1 EL Butter
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Thymian
Zubereitung
1 Tasse Reis (=200g) in einem Sieb mit
heißem Wasser ausspülen und mit 1,5 Tassen Wasser und Salz in einem
Topf 10 Minuten ziehen lassen. Danach aufkochen und 15 – 20 Minuten
bei kleiner Flamme köcheln lassen, bis kein Wasser mehr übrig ist.
Sollte der Reis noch nicht gar sein, evtl. noch etwas Wasser zufügen.
In der Zwischenzeit die Möhre schälen und in kleine Stücke
schneiden. Brokkoli waschen und in Röschen teilen. Etwas Olivenöl
in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen und die Möhren darin
kurz anbraten, mit Sojasauce ablöschen und 3 Minuten köcheln
lassen. Brokkoli zufügen, anbraten und mit Gemüsebrühe auffüllen.
Zugedeckt ca. 10 Minuten bissfest garen. Während Gemüse und Reis
vor sich hin köcheln, den Lachs trocken tupfen, mit Zitronensaft
beträufeln und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Eine zweite
Pfanne erhitzen. Darin die Mandelblättchen kurz goldbraun anrösten
und beiseite stellen. Butter und etwas Olivenöl in der Pfanne
erhitzen und den Lachs von beiden Seiten anbraten. Sobald das Gemüse
gar ist, den Reis zufügen, vermischen und mit Gewürzen (hier:
französische Kräutermischung, Salz und Zitronenpfeffer)
abschmecken.

Wer keinen Lachs mag, kann diesen natürlich auch weg lassen! Der Reis schmeckt auch solo sehr lecker 😉

Experimente aus meiner Küche: Brokkoli-Reis-Pfanne mit Lachs

Eure Yvonne, die gerade ihr Archiv aufräumt 😉

Das könnte dir auch gefallen!

4 Kommentare

  • Antworten
    Tonkabohne
    10. September 2014 at 15:31

    Liebe Yvonne,
    Ein leckeres Gericht mit und ohne Lachs, sieht klasse aus 🙂
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  • Antworten
    Christin
    11. September 2014 at 14:01

    Hört sich echt gut an! Und sieht super aus 🙂

  • Antworten
    Kreationen aus der Küche
    15. September 2014 at 16:54

    Schau mal, mit Deinem tollen Rezept hast du es in meine Wochenhighlights geschafft!

    http://das-schmeckt-mir.blogspot.de/2014/09/wochenhighlights-08092014-14092014.html

    LG Linda

  • Schreibe einen Kommentar