Backen/ Rezepte

Apfelmus-Marzipan-Taschen

{Werbung / ohne Auftrag}

Spätestens nach diesen Apfel-Blätterteigschnitten müsstet ihr eigentlich wissen, dass ich auf die Kombination von Äpfeln und Marzipan stehe! Bevor ich aber demnächst mit Bratäpfeln um die Ecke komme, möchte ich euch erst noch diese Apfelmus-Marzipan-Taschen zeigen:

Experimente aus meiner Küche: Apfelmus-Marzipan-Taschen

Zutaten

Teig:
150g Magerquark
6 EL Milch
6 EL Öl
75g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
300g Mehl
1 Pck. Backpulver
Füllung:
ca. 100 – 150g Marzipan
ca. 200g Apfelmus
Zubereitung
Magerquark, Öl, Milch, Zucker, Vanillezucker und Salz mit dem Schneebesen verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und dazusieben. Nun alles mit den Knethaken der Küchenmaschine oder mit der Hand zu einem Teig kneten. Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsplatte dünn ausrollen und Kreise ausstechen. Ich hab dafür einfach ein Glas genommen.
Nun muss der Teig gefüllt werden. Hierfür aus dem Marzipan kleinere Kreise ausstechen und auf den Teig legen. Etwas Apfelmus mittig platzieren (ca. 1 Teelöffel) und dann mit einem zweiten Teigkreis belegen. Nun die Teigränder rundherum mit einer Gabel zusammen „kleben“. Für diese Variante eignet sich eine Marzipandecke ganz gut. Falls ihr einen Marzipanblock habt, dann streicht erstmal etwas Apfelmus auf den Teig und legt dann ein paar zerkrümelte Marzipanstücke obendrauf. Auch hier wieder mit einem Teigkreis bedecken. 
Die Apfelmus-Marzipan-Taschen etwa 15 – 20 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis sie goldbraun sind. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Bitte fragt nicht, warum meine Tochter Handschuhe trägt! Manchmal haben Kinder einfach ihren eigenen Kopf 😉

Experimente aus meiner Küche: Apfelmus-Marzipan-Taschen

 
Die kleinen Taschen schmecken sowohl lauwarm, als auch am nächsten Tag zum Frühstück kalt 😉

Experimente aus meiner Küche: Apfelmus-Marzipan-Taschen

Wenn ihr kein Marzipan mögt, dann könnt ihr diesen auch weglassen und das Apfelmus mit Amaretto oder Bittermandelaroma verfeinern 😉 Kleine Apfelstücke machen sich ebenfalls gut in den Taschen. Oder probiert es doch mal mit Bratapfelmarmelade als Füllung 😉

Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

15 Kommentare

  • Antworten
    Marlene
    16. November 2014 at 07:50

    Was für tolle Fotos! Muss ich auch mal ausprobieren, vielleicht ja mit Bratapfelmarmelade 🙂
    Ganz Liebe Grüße,
    Marlene von aboutmarlene.blogspot.de

  • Antworten
    Rose´s Little Corner
    16. November 2014 at 10:11

    GutenTag, Yvonne,,,,Wow ,,, die kleinen Apfel-Marzipan-Taschen sehen so schön aus und ich bin mir sicher dass sie genau so lecker schmecken. Ich werde sie auf jeden Fall nach backen . Vielen Dank!

  • Antworten
    Unknown
    16. November 2014 at 11:10

    Toll schaut das aus 🙂

  • Antworten
    Unknown
    16. November 2014 at 11:12

    Und bestimmt lecker 🙂

  • Antworten
    mj
    16. November 2014 at 12:15

    Wow.. also ich kenne viele food-blogs.. aber aus deinem werd ich mir demnächst mein eigenes Koch-und Backbuch zusammenstellen!!! Danke für deine Mühe! Bin immer wieder begeistert und alles was ich bisher nachgemacht hab war super. 🙂

    • Antworten
      Yvonne_E
      17. November 2014 at 09:23

      Vielen Dank für die lieben Worte!!!
      Freut mich sehr, dass dir meine Rezepte so gut gefallen und immer klappen 😉
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Tonkabohne
    17. November 2014 at 12:30

    Liebe Yvonne,
    Wieder ein sehr leckeres Rezept 🙂
    Schon allein der Name klingt verheißungsvoll.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  • Antworten
    Nordlicht
    18. November 2014 at 06:27

    Yummy, sieht das lecker aus. Werde es zu Weihnachten gern einmal ausprobieren.

  • Antworten
    Patces Patisserie
    18. November 2014 at 09:02

    Hallo Yvonne,
    bin vor einiger Zeit durch Instagram auf deinen Blog gestoßen und hatte nun endlich mal Zeit ein wenig rumzustöbern. So viele tolle Rezepte hast hier, da landen gleich ein paar auf meine Nachbackliste u.a. dieses schöne Rezept : )
    Bis vor einem Jahr mochte ich gar kein Marzipan, aber seit ich mal Mandelhörnchen gebacken habe, bin ich hin und weg. Hihi, nun tummelt sich auf meinem Blog schon das ein oder andere Marzipan-Rezept ; )

    Liebe Grüße
    Patricia

  • Antworten
    Unknown
    10. Dezember 2014 at 18:19

    Hallo Yvonne,
    dein Blog hier ist wirklich klasse. Die inzwischen sehr umfangreich Rezeptsammlung dient mir immer wieder als Inspiration!
    Zu den Apfel-Marzipan-Taschen habe ich eine kurze Frage: Wieviel Taschen hast du herausbekommen mit den oben genannten Mengen?

    Viele Grüße,

    Michael

    • Antworten
      Yvonne_E
      10. Dezember 2014 at 18:49

      Hallo Michael,

      freut mich sehr, dass dir meine Rezepte gefallen 🙂
      Es werden ungefähr 14 – 16 Taschen.
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Jule
    16. Februar 2015 at 14:44

    Mhh das sieht unheimlich lecker aus, ich mag Marzipan sehr sehr gerne deswegen muss ich das unbedingt ausprobieren 🙂

  • Antworten
    Theresa
    8. November 2015 at 20:01

    Überlege die Taschen am Geburtstag meiner Tochter zu backen – damit es neben Torte noch was gibt…schmecken die gut wenn man die 24 Stunden vorher bäckt? Danke

  • Antworten
    Anonym
    13. Juli 2017 at 18:27

    Meinst du man kann diese Taschen backen, einfrieren und wenn man sie braucht im Backofen etwas aufbauen?

  • Schreibe einen Kommentar