Backen/ Blätterteig/ Rezepte

Spargel-Blätterteig-Tarte

{Werbung / ohne Auftrag} 

Der Mai ist einer meiner liebsten Monate. Die Temperaturen werden von Tag zu Tag besser, man kann die Grillsaison eröffnen und sich über die ersten Erdbeeren freuen. Auch der Spargel hat jetzt Hochsaison und lässt sich vielseitig einsetzen. Ob mit Pasta, Gnocchi oder so wie hier mit Blätterteig:

Experimente aus meiner Küche: Spargel-Blätterteig-Tarte

Zutaten (für 2 Personen)

 1 Rolle Blätterteig (aus dem Kühlregal)
400 – 500g grüner Spargel
ca. 100g Frischkäse „Toscana“ (z.B. von BUKO)
ca. 100g Weichkäse mit Kräutern (z.B. von Bresso)
ca. 50g geriebener Käse (z.B. Emmentaler)
2 – 3 EL Sahne oder 1 Eigelb
Zubereitung
Backofen auf 220°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Blätterteig ausrollen, in 4 Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Um jedes Stück einen kleinen Rand einschneiden, aber nicht durchschneiden. Diesen mit etwas Sahne oder Eigelb bepinseln. Den Spargel waschen, die holzigen Enden (ca. 2 -3 cm) abbrechen und die restlichen Stangen längs halbieren. Zwei Rechtecke mit Frischkäse bestreichen, mit den Spargelhälften belegen und mit dem Käse bestreuen.

Experimente aus meiner Küche: Spargel-Blätterteig-Tarte

 
 Auf den anderen Rechtecken den Weichkäse in Stücken abwechselnd mit dem Spargel belegen. Alles auf mittlerer Schiene ca. 15 Minuten goldbraun backen.

Experimente aus meiner Küche: Spargel-Blätterteig-Tarte

Bei der Variante mit dem Weichkäse würde ich allerdings empfehlen noch ein wenig Schinken darauf zu verteilen oder auf Ziegenkäse zurückzugreifen, da es geschmacklich sehr fad war. Ich persönlich würde beim nächsten Mal einfach alles mit dem Frischkäse bestreichen 😉

Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

4 Kommentare

  • Antworten
    puppenzimmer
    20. Mai 2015 at 06:26

    Oooh. So ähnlich hab ich das auch schon mal ausprobiert! Geht ruckzuck und schmeckt superlecker! 🙂

  • Antworten
    Zitronenminze
    20. Mai 2015 at 16:11

    Mmm, klingt total lecker!! Wird gleich am Wo.ende ausprobiert, brauch eh eine Abwechslung zu meinem favorisierten Spargelrezept.
    Nur eine kurze Frage: einschneiden weil …. damit der Rand sich hebt oder warum?

  • Antworten
    Anonym
    22. Mai 2015 at 19:12

    Liebe Yvonne,
    mal wieder ein tolles Rezept mit saisonalem Gemüse . Muss unbedingt ausprobiert werden 😉
    Grüße an dich !

  • Antworten
    Sandra
    30. Mai 2015 at 13:07

    Oh war das eben lecker!!! Vom Markt hatte ich heute grünen Spargel mitgebracht, den Rest der Zutaten hatte ich zuhause. Ich habe noch Schinkenwürfel zugefügt und das gab die nötige Würze zum benutzten Kräuterfrischkäse, der aufgebraucht werden musste.

    Danke für das Rezept.

    LG,
    Sandra

  • Schreibe einen Kommentar