Backen/ Kuchen/ Rezepte

Kirsch-Allerlei-Kuchen

{Werbung / ohne Auftrag} 

Kirsch-Allerlei-Kuchen? Was soll das denn sein? Naja eigentlich wollte ich einen Kirschkuchen für die nächste „Ich backs mir“ Runde von tastesheriff backen. Sommerlich leicht, erfrischend und unkompliziert sollte es sein, damit er auch bei 30°C im Schatten richtig gut schmeckt 😉 Bei Eat Smarter bin ich auf diesen Nektarinen-Johannisbeer-Kuchen mit Joghurt und Grieß gestoßen. Perfekt. Ersetzen wir halt die Johannisbeeren durch Kirschen und schon hab ich meinen Kirschkuchen. Als ich dann aber – gemeinsam mit meiner Tochter – einkaufen war, wollte sie unbedingt Johannisbeeren haben. Wirklich? Du bist sicher, dass du die magst? Jaaaa, Mama! Nun gut! Zu Hause angekommen, wurde das Obst gewaschen und zum Verzehr bereit gestellt. Dreimal dürft ihr raten, wer lieber Kirschen statt Johannisbeeren essen wollte 😉 Somit hatte ich natürlich nicht genug Kirschen für den Kuchen, so dass einfach alles drin landen durfte, was gerade da war. Ein Kirsch-Allerlei-Kuchen halt:

Experimente aus meiner Küche: Sommerlich leichter Kirsch-Allerlei-Kuchen #ichbacksmir
Zutaten (1 Blech = 20 Stück)
6 SP pro Stück

Teig:
100g Butter
500g Joghurt (hier: 0,1% Fett)
4 Eier
80 – 100g Zucker (je nachdem, wie süß die Früchte sind)
1 Pck. Vanillezucker
220g Grieß
190g Mehl
1 Pck. Backpulver
Belag:
Obst nach Wahl, hier:
300 – 400g Kirschen
1 Nektarine
200g Johannisbeeren
2 – 3 EL Mandelblättchen
2 EL brauner Zucker
Zubereitung
Butter in einem kleinen Topf oder in der Mikrowelle schmelzen. Den Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Joghurt, Eier, Zucker und Vanillezucker verrühren. Butter dazugeben. Mehl, Grieß und Backpulver mischen und unter die Joghurtmasse rühren. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech verstreichen. Obst waschen. Johannisbeeren vom Stiel befreien. Kirschen enthernen und ggf. halbieren. Nektarine schälen und in Stücke schneiden. Gleichmäßig auf dem Teig verteilen, mit Mandelblättchen und dem braunem Zucker bestreuen und auf mittlerer Schiene ca. 25 – 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und genießen!

Experimente aus meiner Küche: Sommerlich leichter Kirsch-Allerlei-Kuchen #ichbacksmir

Viele weitere Kirschrezepte findet ihr wie immer hier:

http://www.tastesheriff.com/ichbacksmir-zum-thema-kirschen-es-gibt-wunderbare-kirsch-scones/
Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

7 Kommentare

  • Antworten
    Nessie
    1. August 2015 at 14:58

    Schade, dass ich keinen Griess mag. Der Kuchen scheint sich ansonsten grosser Beliebtheit zu erfreuen, "Frl Ordnung" hat ihn heuteauch schon gepostet. Lach…
    http://fraeulein-ordnung.blogspot.co.uk/
    LG Nessie

  • Antworten
    Mara
    2. August 2015 at 15:06

    Ohh, der sieht echt so so gut aus! Muss ich unbedingt auch mal ausprobieren 🙂
    Ich finde deine Rezepte sowieso immer wahnsinnig toll, weil sie einfach und trotzdem genial sind!

    Ganz liebe Grüße!

  • Antworten
    clara vom tastesheriff
    4. August 2015 at 15:27

    Mhh, sieht das lecker aus! Den muss ich unbedingt mal nach backen!
    Toll, dass du dabei bist!
    Liebste Grüße, Claretti

  • Antworten
    Unknown
    8. August 2015 at 10:05

    Kann man es auch mit zwetschgen Machen?

  • Antworten
    Unknown
    8. August 2015 at 10:05

    Kann man es auch mit zwetschgen Machen?

  • Antworten
    Yvonne_E
    8. August 2015 at 13:25

    Ja bestimmt 🙂

  • Antworten
    Simone
    8. August 2015 at 14:06

    Das sind die Geschichten aus dem echten Leben. Und so sieht der Kuchen sehr schön bunt und lecker aus. Und mit Gries ♥

  • Schreibe einen Kommentar