Getränke/ Rezepte/ Weihnachten

Karamell-Likör

{Werbung / ohne Auftrag} 

Dieses Karamell-Likör Rezept ist perfekt, wenn es schnell gehen soll. Der Likör schmeckt wunderbar cremig und wird mit einem Hauch Espresso verfeinert.

Experimente aus meiner Küche: Karamell-Likör

Karamell-Likör schnell gemacht und mega cremig

Damit der Karamell-Likör schnell gemacht ist, verwende ich fertige Karamell-Creme. Wer die Karamell-Creme lieber selber machen möchte, findet hier ein passendes Rezept. So oder so ist der Likör schön sahnig, süffig und karamellig lecker. Der Hauch von Kaffee harmoniert perfekt mit dem Karamell und macht den Likör besonders.

Die Menge reicht für 800ml und somit für 1 große oder mehrere kleine Flaschen. Je nachdem, ob man den Likör verschenken oder selber trinken möchte. Whisky macht den Likör sanfter im Geschmack. Je besser der Whisky, desto besser schmeckt auch der Likör. Zu größten Not könnte man aber auch Weinbrand verwenden. Da müsst ihr einfach mal schauen, was euch am besten schmeckt.

Nicht nur zu Weihnachten

Der Likör schmeckt natürlich nicht nur zu Weihnachten. Er eignet sich auch wunderbar als Geschenk zu Geburtstagen oder als Mitbringels zu Partys. Da er so schnell fertig ist, kann man ihn auch spontan zubereiten. Ein perfektes Last-Minute-Geschenk über den sich jeder freut, der einen cremigen Likör zu schätzen weiß.

Weitere Likör-Ideen

Sollten allerdings Karamell und Whisky nicht euren Geschmack treffen, dann gibt es noch folgende Alternativen, die alle ebenfalls richtig lecker sind.

Marzipan-Nougat-Likör
Orangen-Eierlikör
Apfel-Zimt-Likör
Marzipanlikör
Raffaello-Likör

Und was ist euer Lieblingslikör zum Verschenken oder selber trinken? 😉

Karamell-Likör

Dieser Karamell-Likör schmeckt wunderbar cremig und wird mit einem Hauch Espresso verfeinert. Er ist ganz schnell gemacht und eignet sich somit wunderbar als Last-Minute-Geschenk.
Portionen 800 ml

Zutaten
  

  • 2 Espresso-Sticks
  • 190 g Karamellcreme z.B. von Bonne Maman
  • 200 ml Sahne
  • 1 – 2 EL Puderzucker je nachdem, wie süß ihr es mögt
  • 150 ml Whisky

Anleitungen
 

  • Espresso-Sticks in 100ml heißem Wasser auflösen und etwas abkühlen lassen. Zusammen mit den restlichen Zutaten kurz mit dem Mixstab pürieren, in Flaschen abfüllen und im Kühlschrank lagern.

Euch gefällt das Rezept oder ihr habt es sogar ausprobiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, teilt es und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

11 Kommentare

  • Antworten
    Anonym
    4. Dezember 2015 at 07:27

    Super Rezept . Aber was sind Espresso Sticks?

  • Antworten
    Julia
    4. Dezember 2015 at 07:58

    Oh ein super Rezept!
    Ich hatte vor zu Weihnachten selbstgemachte Liköre zu verschenken. Da kommt das Rezept nur Recht.
    Mal sehen ob ich Karamellcreme bekomme.
    Könnte man sonst auch die selbstgemachte nehmen mit der gezuckerten Kondensmilch?
    Bestimmt oder?

    • Antworten
      Yvonne_E
      5. Dezember 2015 at 09:31

      Ja könnte man auch nehmen, aber das wäre mir zuviel Arbeit 😉

  • Antworten
    Unknown
    5. Dezember 2015 at 08:29

    Klasse Rezept! Der wird heute gleich noch gemacht 🙂
    Aber was ich gerade überlege: würde dafür auch diese Spekulatius-Creme gehen? Und hat der Whisky nicht einen sehr starken Eigengeschmack?

    • Antworten
      Yvonne_E
      5. Dezember 2015 at 09:32

      Wenn die Spekulatius – Creme keine Stücke enthält, wäre die auch okay. Oder halt sieben 😉 Und der Eigenschmack ist genau passend

    • Antworten
      Unknown
      5. Dezember 2015 at 21:33

      Ich habe die Creme gesiebt 😉 es schmeckt soo lecker! Und der Whisky passt wirklich super

  • Antworten
    Unknown
    5. Dezember 2015 at 15:13

    Oh, da freue ich mich aber riesig!! Vielen lieben Dank liebe Yvonne! Und vielen Dank für das tolle Rezept das wird natürlich ausprobiert!

  • Antworten
    Unknown
    5. Dezember 2015 at 15:13

    Oh, da freue ich mich aber riesig!! Vielen lieben Dank liebe Yvonne! Und vielen Dank für das tolle Rezept das wird natürlich ausprobiert!

  • Antworten
    Christian
    7. Dezember 2015 at 16:12

    Karamell und Likör ? Ich glaube ich habe mein neues Lieblingsgetränk gefunden. Sollte nur mit dem Alkohol etwas aufpassen 😛 Danke auf jeden Fall 🙂

  • Antworten
    Anonym
    9. Dezember 2015 at 08:49

    Liebe Yvonne, wie lange ist der Likör hält- und genießbar? LG aus Berlin, Mary

  • Schreibe einen Kommentar

    Recipe Rating