Hauptgericht/ Kochen/ Nudeln/ Pasta/ Rezepte/ Weight Watchers/ WW herzhaft

Spitzkohl-Knöpfle-Pfanne

{Werbung / ohne Auftrag} 

Habe ich euch eigentlich schon gesagt, dass ich total gerne Spitzkohl mag? Er ist sehr mild, lässt sich schnell zubereiten und schmeckt im Salat genauso gut wie zu Pasta.  Als ich vor kurzem den kegelförmigen Kohl mit Knöpfle kombiniert habe, musste ich mich wirklich zurückhalten, um nicht die ganze Pfanne alleine aufzuessen. Ja so lecker war das 😉

Experimente aus meiner Küche: Spitzkohl-Knöpfle-Pfanne


Und so wird´s gemacht:
 
Zutaten (für 4 Personen)

8 SP pro Portion
2 Zwiebeln
1 EL Butter
150g Schinkenwürfel, mager
1 kleiner Kopf Spitzkohl
250ml Gemüsebrühe
500g Knöpfle (alternativ Spätzle) aus der Kühltheke
Salz, Pfeffer
Zubereitung
Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Butter in einer großen Pfanne schmelzen und die Zwiebelringe darin auf mittlerer Hitze goldbraun schmoren. In der Zwischenzeit den Spitzkohl in feine Streifen schneiden. Sobald die Zwiebelringe braun sind, aus der Pfanne nehmen und die Schinkenwürfel in dem restlichen Fett knusprig anbraten. Den Spitzkohl dazugeben und unter Rühren 5 Minuten anbraten. Mit Brühe ablöschen und weitere 5 – 7 Minuten garen, bis keine Flüssigkeit mehr in der Pfanne ist. Dann die Knöpfle auseinander bröckeln (geht am einfachsten mit den Händen) und zum Spitzkohl geben. Weitere 5 Minuten hellbraun anbraten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Tellern anrichten und mit den Röstzwiebeln servieren.

Experimente aus meiner Küche: Spitzkohl-Knöpfle-Pfanne

Vor allem die gerösteten Zwiebeln haben perfekt dazu gepasst und dem
Gericht den letzten Kick gegeben. Also unbedingt mal ausprobieren und ja
nicht die Zwiebeln weglassen 😉

Experimente aus meiner Küche: Spitzkohl-Knöpfle-Pfanne

Esst ihr auch gerne Spitzkohl? Verratet mir doch mal euer Lieblingsrezept in den Kommentaren 🙂

Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

9 Kommentare

  • Antworten
    Anonym
    3. Oktober 2016 at 08:09

    Das sieht richtig lecker aus 🙂 Man kann auch die Spätzle/Knöpfle ganz einfach selbst machen, dass wäre bestimmt auch lecker, vielleicht probiere ich das die Tage mal aus 🙂

  • Antworten
    Unknown
    3. Oktober 2016 at 10:24

    Sieht echt verdammt lecker aus, bekomme jetzt schon Hunger 🙂 Das werde ich jetzt auch mal probieren.

  • Antworten
    Simone von Aus der Lameng
    3. Oktober 2016 at 18:22

    Oh ja, ich liebe auch Spitzkohl!

    Liebe Grüße,
    Simone

  • Antworten
    BuecherWurm1980
    4. Oktober 2016 at 18:53

    Was genau sind denn Knöpfle? Das habe ich noch nie gehört! 🙂

  • Antworten
    Yvonne_E
    4. Oktober 2016 at 19:45

    Eine Art Spätzle 🙂

  • Antworten
    Unknown
    5. Oktober 2016 at 09:00

    Leider waren keine Zwiebeln mehr im Hause. Wir haben also heute früh das letzte Schalöttchen direkt zum Speck gegeben und statt den Knöpfle Gnocchi genommen. Jetzt wartet mein Mittagessen im Bürokühlschrank auf mich 🙂
    So haben wir unseren halben Spitzkohl, der noch von letzter Woche übrig war, gut untergebracht 🙂 Danke!

  • Antworten
    Edith Brandtner - Plötzlich Frei
    5. Oktober 2016 at 16:51

    Wird unbedingt gemacht.
    Danke. Ich mag solche Mischmasch-Gerichte
    LG Edith

  • Antworten
    Anonym
    16. Juli 2017 at 10:17

    Wirklich mega lecker! Super tolles Rezept! Danke!

  • Antworten
    Anni
    11. September 2017 at 17:13

    Oh mein Gott war das lecker!!!
    Ich liebe ja Kohl und kann dir, liebe Yvonne, gar nicht genug für deine tollen Rezepte danken.

  • Schreibe einen Kommentar