Hauptgericht/ Kochen/ Reis/ Rezepte/ Weight Watchers/ WW herzhaft

Schweinefilet in Paprika-Rahmsoße

{Werbung / ohne Auftrag} 

Wie ihr ja an meinen Rezepten merkt, gibt es bei uns hauptsächlich Fisch, Geflügel oder Hackfleisch. Das liegt einfach daran, dass ich Schweinefleisch nicht so gerne esse. Mit Schnitzel und Kotelett könnte man mich jagen. Schweinefilet hingegen mag ich zwischendurch ganz gerne. Zur großen Freude meiner besseren Hälfte entdeckte ich vor einiger Zeit in der REZEPTE pur 10/2017 ein Rezept für Medaillons in Paprika-Rahm, was ich unbedingt mal ausprobieren wollte.

Schweinefilet in Paprika-Rahmsoße | Rezept | Kochen | Weight Watchers

Natürlich habe ich die Zutaten ein wenig angepasst und Crème fraîche gegen Frischkäse ausgetauscht, so dass wir nicht nur ein unglaublich leckeres, sondern auch punktefreundliches Essen hatten.

Schweinefilet in Paprika-Rahmsoße | Rezept | Kochen | Weight Watchers

Und so wird´s gemacht:

Zutaten (4 Portionen)

3 SP pro Potion / WW Your Way
1 Zwiebel
4 Paprika
600g Schweinefilet 
1 TL Öl
Salz, Pfeffer
1 EL Tomatenmark
1 TL Senf (hier: Provencale)
1 EL Mehl
800ml Gemüsebrühe
1 TL Paprika, edelsüß
1 EL Frischkäse (hier: 0,2% Fett)
Zubereitung
Backofen auf 175°C (Ober- und
Unterhitze) vorheizen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Paprika waschen, das Kerngehäuse entfernen und den Rest in Streifen schneiden. Schweinefilet in 8 Medaillons schneiden und
in einer heißen Pfanne mit Öl 2- 3 Minuten von jeder Seite anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen,
herausnehmen, mit Alufolie abdecken und im Ofen weitergaren. Paprika und
Zwiebel in der Pfanne 2 – 3 Minuten braten. Tomatenmark, Senf
und Mehl darin anschwitzen und mit Gemüsebrühe ablöschen. Aufkochen, mit Paprikapulver würzen und 3 – 4 Minuten auf mittlerer Flamme köcheln lassen. Frischkäse zum Schluss unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Medaillons aus dem Ofen holen und mit Bratensaft zur Soße geben. Kurz ziehen lassen und anrichten.

Schweinefilet in Paprika-Rahmsoße | Rezept | Kochen | Weight Watchers

Wir hatten dazu Reis. Mir reichten 5 EL gegarter Reis, so dass meine Portion insgesamt 6 SP hatte.

Schweinefilet in Paprika-Rahmsoße | Rezept | Kochen | Weight Watchers

Und wie ist das bei euch? Esst ihr gerne Schweinefilet?

Eure Yvonne

Schweinefilet in Paprika-Rahmsoße | Rezept | Kochen | Weight Watchers

Das könnte dir auch gefallen!

7 Kommentare

  • Antworten
    Anonym
    17. Februar 2018 at 11:48

    Habe das Rezept gerade für meinen Geburtstag morgen vor gekocht. Die Sauce schmeckt prima, bin gespannt wie es morgen mit Reis schmeckt, wenn es schön durch gezogen ist. Liebe Grüße, Dani

  • Antworten
    Anonym
    23. Februar 2018 at 08:06

    Es wäre schön wenn allgemein nützliche kcal angegeben wären. Mit 6SP kann ich leider nichts anfangen. Oder kann ich das iwie von SP auf kcal umrechnen mit ieiner Formel? Hört sich verdammt lecker an was du da gebrutzelt hast!

    • Antworten
      Roberto Fiddler
      19. März 2018 at 20:17

      Ich fürchte, das ist der Sinn dieses seltsamen Punkte-Zählens… Sich nicht mit kcal herumschlagen zu müssen.
      Besser finde ich es, einfach gar nicht auf so etwas zu achten und mit Verstand und Bauchgefühl zu überlegen, wieviel man essen möchte und wieviel hunger man hat!
      Sonst kann man ein schönes Essen "kaputtpunkten", denke ich und im Endeffekt hält man sich trotzdem in einer Zwangsposition und muss sehr viel auf sein Essen achten!

  • Antworten
    Claudi
    23. Februar 2018 at 12:23

    Wie lange wird denn das Fleisch noch im Ofen weitergegart?

  • Antworten
    Anonym
    11. März 2018 at 11:59

    Sehr schönes Rezept, nur ich kann es lassen Rezepte abzuändern. Das Filet mit Bacon umwickelt, Salbeiblätter und Rosmarin verteilt. 2 Knoblauchzehen gehackt die Restlichen Zutaten zugegeben. Soßen mit Sahne und nur die Hälfte der Brühe verrührt, drüber gegeben und alles für 40min. in den Backofen. Danke für die tolle Vorlage

  • Antworten
    Anonym
    13. März 2018 at 06:47

    Schmeckt uns gut, auch wenn es einfach ist. Es muss ja nicht immer was besonderes sein.

  • Antworten
    akinom
    15. März 2018 at 19:53

    Hört sich schon arg lecker an…. Kann ich das Schweinefilet auch tauschen mit Hähnchenbrust? Ich darf leider kein schwein essen, wegen meinen Blutwerten.

  • Schreibe einen Kommentar