Fleisch/ Geflügel/ Hauptgericht/ Kochen/ Pasta/ Rezepte/ Weight Watchers/ WW herzhaft

Teriyaki-Hähnchen-Pfanne

{Werbung/ohne Auftrag}

Erinnert ihr euch noch an den Teriyaki-Lachs? Seit ich das Rezept ausprobiert habe, schwirrte mir immer die Idee im Kopf herum die Soße auch mal mit Hähnchen zu kombinieren.

riyaki-Hähnchen-Pfanne | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Statt alles im Ofen zu garen, habe ich mich hier allerdings für die Zubereitung in der Pfanne (oder Wok) entschieden. Das Fleisch wird vorher in der Soße mariniert und wird dadurch wunderbar zart und wahnsinnig lecker. 
riyaki-Hähnchen-Pfanne | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers
Zusammen mit Mie-Nudeln ist das Gericht auch recht schnell fertig.

Und so wird´s gemacht:

Zutaten (4 Portionen)
10 SP pro Portion 💙💜

500g Hähnchenbrustfilet
125ml helle Sojasauce
45g brauner Zucker
1 TL Öl
1 TL Speisestärke
 250g Mie-Nudeln
3 große Möhren
200g Zuckerschoten
1 Kopf Brokkoli
Zubereitung
Zuerst das Fleisch marinieren. Dafür Hähnchenbrustfilet trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden. Sojasauce, brauner Zucker, Öl und Speisestärke verrühren und das Fleisch darin 15 – 20 Minuten marinieren. In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten. Möhren schälen und in Stifte schneiden. Brokkoli in kleine Röschen teilen und zusammen mit den Zuckerschoten in eine große Schüssel geben. Mit kochendem Wasser übergießen, 2 Minuten ziehen lassen und anschließend abgießen. Mie-Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten. Eine große Pfanne erhitzen. Fleisch aus der Marinade nehmen und diese dabei auffangen. Das Fleisch (ggf. portionsweise) anbraten und herausnehmen. Nun die Möhren in der Pfanne 2 – 3 Minuten anbraten. Brokkoli und Zuckerschoten zugeben und solange braten, bis das Gemüse weich ist. Ebenfalls herausnehmen und die Marinade sowei 100ml Wasser in die Pfanne geben und zum Kochen bringen. Mie-Nudeln darin schwenken. Fleisch und Gemüse unterheben und 2 – 3 Minuten ziehen lassen.

riyaki-Hähnchen-Pfanne | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Auf Teller verteilen und nach Lust und Laune mit Sesamsamen bestreuen.

riyaki-Hähnchen-Pfanne | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

 Eure Yvonne

riyaki-Hähnchen-Pfanne | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Das könnte dir auch gefallen!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar