Privat/ Rezepte/ Sonstiges/ Weight Watchers

Mein Leben mit WW

{Werbung/ohne Auftrag}

Anfang des Jahres habe ich euch erzählt, dass ich mal wieder abnehmen möchte. Mal wieder, weil mich dieses Thema schon seit meiner Jugend begleitet. 2016 habe ich zum ersten Mal mit WW angefangen und 12kg abgenommen. Für mich hat es damals super funktioniert, wie ihr hier nachlesen könnt. Leider war ich letztes Jahr sehr unachtsam und habe durch viele Urlaube und Feiern wieder 10kg zugenommen. Bei einer Größe von 1,63cm und einem Gewicht von 72,5kg fühlte ich mich einfach nicht mehr wohl.

Mein Leben mit WW | Abnahme | Tipps zum Abnehmen

WW kurz und kompakt erklärt

Also startete ich am 06.01.2020 wieder mit WW. Inzwischen gibt es drei unterschiedliche Programme, wobei ich mich für das lila Programm entschieden habe. Wenn ihr mit WW startet, müsst ihr einige Fragen beantworten. Daraufhin schlägt WW euch eine Farbe vor, die zu euch passen könnte. Dies könnt ihr annehmen oder einfach selber ändern. Die Programme unterscheiden sich wie folgt:

Grünes Programm: Man hat die meisten Tagespunkte (in meinem Fall 30), aber nur Obst und Gemüse sind punktefrei
Blaues Programm: Man hat weniger Tagespunkte (in meinem Fall 23) und Obst, Gemüse und eiweißreiche Lebensmittel sind punktefrei
Lila Programm: Man hat die wenigsten Tagespunkte (in meinem Fall 16), aber neben Obst, Gemüse und eiweißreichen Lebensmitteln sind auch Vollkornprodukte, Kartoffeln uvm. punktefrei
Die Tagespunkte sind für jeden individuell und werden nach Größe, Alter und Gewicht ermittelt. Dazu kommen noch Wochenpunkte, die man verbrauchen kann, aber nicht muss. Diese sind auch für jeden unterschiedlich und können für besondere Anlässe genutzt werden.
Hier könnt ihr alles nochmal genau nachlesen.

Ich kannte alle Programme, da ich 2016 mit dem grünen Programm gestartet bin und auch Erfolg hatte. Das blaue Programm begleitete mich 2018 und 2019. Das lila Programm habe ich ausgewählt, weil es mir mehr Freiheiten bot. Freiheiten nicht alles abzuwiegen und zu zählen. Diese Freiheiten machten es mir leichter. Aber das ist meine persönliche Erfahrung. Ich bin diszipliniert genug, um mich nicht mit (Vollkorn-)nudeln vollzustopfen, genieße aber den Luxus mir nicht nur 60g abwiegen zu müssen. Das machte es mir anfangs sehr leicht ins Programm zu kommen, denn ich hatte nie das Gefühl zu hungern. Ich habe gegessen, bis ich satt war. Aber auch nicht mehr.

Mein Leben mit WW | Abnahme | Tipps zum Abnehmen

Mein Alltag mit WW

Tatsächlich habe ich in den ersten paar Wochen meine 16 Tagespunkte kaum voll gekriegt. Obwohl man das nicht machen soll, bin ich damit gut klar gekommen und habe in den ersten 4 Wochen fast 5kg abgenommen. Ich muss dazu sagen, dass ich in den ersten 4 Wochen auch konsequent auf industrielle Süßigkeiten verzichtet habe, obwohl ich noch Tagespunkte übrig gehabt hätte. Stattdessen habe ich mir lieber 0 Punkte Snacks gegönnt. Und ja ich esse am Abend auch problemlos eine ganze Dose Kichererbsen. Das ist auch der Grund, warum ich meine Tagespunkte nicht immer ausgeschöpft habe. Wenn ich mich fast den ganzen Tag von Zero-Lebensmitteln ernähre, muss ich die Tagespunkte nicht für Süßigkeiten oder Alkohol auf den Kopf hauen. Denn auch Zero-Lebensmittel haben Kalorien. Zwar habe ich noch nie Kalorien gezählt und auch nie umgerechnet, was ich täglich an Kalorien zu mir genommen habe, dennoch sollte man diese Tatsache immer im Kopf haben.

Viele wollten gerne wissen, was ich denn nun tatsächlich so den ganzen Tag esse bzw. gegessen habe. Für das Frühstück verbrauche ich maximal 2 Punkte am Tag. In der Woche meistens für Porridge, Skyr mit Obst oder Overnight Oats. Ich süße alles grundsätzlich mit Chunky Flavour und verzichte somit auf Zucker. Erythrit wäre auch punktearm, schmeckt mir aber nicht so gut. Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden. Am Wochenende gibt es immer Haferflockenbrötchen oder auch mal das Sattmacherbrot. Diese haben bei lila 0 Punkte. Statt Butter verwende ich diesen Brotaufstrich von WW. Als Belag wähle ich meistens Hähnchenbrustaufschnitt oder Hähnchensalami Light. Inzwischen gönne ich mir aber auch alles, worauf ich Lust habe. Ab und zu gibt es auch Pancakes. Hier gehen dann auch mal 5 Punkte für das Frühstück drauf.

Mittags esse ich eigentlich nur einen Snack. Wenn ich in der Arbeit bin einfach noch etwas Joghurt oder noch ein Haferflockenbrötchen oder Knäckebrot mit etwas Aufschnitt. Da ich aber schon seit Monaten im HomeOffice bin, gibt es jetzt auch mal Sommerrollen, Skyrpfannkuchen oder die Edamame-Bowl zu Mittag. Nachmittags gönne ich mir immer etwas Süßes. Mal ist es ein WW-Riegel, ein Proteinpudding oder eben etwas Selbstgebackenes wie diese Clafoutis, Mango-Zitronen-Cheesecake, Blaubeer-Scones o.ä. Jetzt im Sommer gibt es hingegen oft Eis. Entweder selbstgemachte Nicecream oder punktefreundliche Alternativen z.B. von Ehrmann oder HaloTop.

Am Abend essen wir dann alle gemeinsam ein warmes Gericht. Meistens bleiben mir für das Abendessen dann etwa 8 – 10 Punkte übrig. Hier versuche ich jeden Tag etwas Abwechslung reinzubringen. Ein oder zweimal in der Woche gibt es Nudeln (z.B. mit Bolognese, mit Brokkoli-Käse-Soße oder mit Zwiebel-Sahne-Soße), dann etwas mit Reis (z.B. dieses Schlemmergeschnetzeltes, Gyrospfanne oder Pfannenschaschlik) und Kartoffeln. Wenn es mal etwas Süßes sein soll, mache ich mir gerne Quinoa-Milchreis. Meistens haben die Gerichte nur 3 – 5 SP pro Portion, so dass ich gut damit klar komme. Und auch hier möchte ich nochmal betonen, dass ich mich nicht jeden Tag von einem Berg Nudeln, Reis oder Kartoffeln ernähre. Aber ich wiege auch nichts davon ab. Mal esse ich 3 Kartoffeln, mal sind es 4. Bei Reis nehme ich meistens 4 – 6 Esslöffel als Beilage. Habe ich danach noch Hunger, nehme ich auch mal Nachschlag. Aber hier warte ich meistens 15 Minuten, damit das Sättigungsgefühl einsetzt. Oft habe ich dann gar keinen Hunger mehr.

Wenn ich vorm Fernseher Lust auf Knabbereien hab, mache ich mir Mikrowellenpopcorn, Knusperkichererbsen oder esse gefrorene Trauben. Meine Lieblingssnacks findet ihr hier.

Mein Leben mit WW | Abnahme | Tipps zum Abnehmen

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Ihr wolltet zudem wissen, wie man es trotz Familie und Beruf schafft den Essensplan einzuhalten und was meine Familie isst. Das Einhalten ist für mich eigentlich absolut kein Problem, da ich sowieso immer koche und mir Essenspläne vorbereite. Egal ob ich gerade abnehmen möchte oder nicht. Von daher ist das für mich keine Änderung. Lediglich was wir essen, habe ich angepasst. Und da muss die ganze Familie mitziehen, was aber kein Problem ist. Das Essen was ich koche, ist gesund und lecker. Natürlich würde mein Mann lieber jeden Tag Schnitzel und Pommes oder Pizza essen. Aber das wäre auch für ihn nicht vorteilhaft 😉 Also essen wir alle gemeinsam ein und dasselbe Gericht, wobei sich natürlich die Portionen unterscheiden. Ich koche immer für 4 Personen, obwohl wir nur 2 Erwachsene und 1 Kind sind. Mein Mann isst halt locker 2 – 3 Portionen. Ich habe zudem das große Glück, dass auch meine Tochter unglaublich vielseitig isst. Bis auf Paprika, Zucchini und Tomaten isst sie eigentlich alles an Gemüse. Egal ob Blumenkohl, Spinat, Brokkoli oder Zuckerschoten. Dadurch habe ich natürlich viel Freiheiten was die Essensplanung anbetrifft. Sollte ich dennoch mal nicht ihren Geschmack treffen, hat sie immer noch die Möglichkeit sich ein Brot zu machen oder Joghurt zu essen.

Mein Leben mit WW | Abnahme | Tipps zum Abnehmen

Durchhänger, am Ball bleiben und Tipps zum Durchhalten

Durchhänger haben wir alle mal. Meiner kam dieses Mal nach knapp 2,5 Monaten. Mitte März hatte ich zwar schon 7,5 kg abgenommen, war aber noch nicht am Ziel. Ich kam zwar jeden Tag gut mit meinen Punkten zurecht, aber die Abnahme lief nicht mehr so schnell. Diesen Punkt, wo man nicht mehr jede Woche mindestens 500g abnimmt, erreicht jeder und irgendwann verliert man ein wenig die Motivation. Das war bei mir nicht anders. Dazu kam noch unsere Renovierung und Corona, so dass ich fast 6 Wochen ohne richtige Küche auskommen musste und plötzlich den ganzen Tag mit meiner Tochter zu Hause war. Die Lust sich mit gesundem Essen zu beschäftigen war natürlich sehr gering. Zu dem Zeitpunkt begann ich intuitiv zu essen. Ich hörte auf Punkte zu zählen, um mich nicht innerlich zu stressen. Aber ich aß morgens weiterhin Porridge, Skyr oder Haferflockenbrötchen. Alles von dem ich wusste, dass es wenig oder keine Punkte hat. Abends versuchte ich weiterhin meine bewährten Rezepte zu kochen. Aber ich aß auch Eis, trank hier und da ein Gläschen Alkohol und killte zu Ostern mehrere Osterhasen. Ich ging dennoch regelmäßig auf die Waage und war froh, das Gewicht halten zu können. Ich bewegte mich etwas mehr, versuchte jeden Tag meine 10.000 Schritte vollzumachen, was ich sonst kaum schaffte. Ich war nicht mehr darauf fixiert abzunehmen und schaffte es somit weiterhin am Ball zu bleiben. Das war sonst immer der Punkt an dem ich gänzlich die Lust verlor und wieder in alte Muster verfallen bin. Abends schnell mal eine Tafel Schokolade war dann kein Problem. Aber ich gönnte mir hier nur bewusst zu Ostern etwas Süßes und achtete danach wieder darauf nicht über die Stränge zu schlagen. Sich auch mal bewusst etwas mehr zu gönnen hat mir sehr geholfen das Verlangen zu stillen. Anschließend fiel es mir wieder leicht mich im Alltag gesund zu ernähren. Seit Mitte März verfolge ich nun diesen Ansatz. Gönne mir meistens am Wochenende alles, worauf ich Lust habe und bin ich der Woche in meinen Punkten, wobei ich diese auch nur grob überschlage. Eingetragen habe ich nämlich seit Mitte März nichts mehr. Dennoch habe ich seit Mitte März weitere 3kg abgenommen ohne das Gefühl zu haben, mich einzuschränken.

Ihr wolltet auch wissen, was man an Tagen macht, wo eine Feier ansteht. Nun ja hier muss jeder für sich selbst entscheiden. Steht einmal im Monat eine Feier an, so kann man an dem Tag auch ruhig mal über die Stränge schlagen und den Tag genießen. Steht jede Woche eine Feier an, so sollte man sich auch da zügeln. Dafür gibt es ja auch die Wochenpunkte. Darüber hinaus kann man täglich auch 4 Tagespunkte sparen, um diese an einem Tag gesammelt „auszugeben“. Ich muss zugeben, dass ich mich am Anfang des Jahres – gerade zu Beginn der Diät – auch auf Feiern zurückgenommen habe. Solange die Motivation hoch ist und die Zahl auf der Waage stetig purzelt, fällt einem das auch leichter. Man könnte an solchen Tagen den Konsum auch mit Sport ausgleichen. Damit wären wir beim nächsten Punkt meiner Abnahme.

Mein Leben mit WW | Abnahme | Tipps zum Abnehmen

Sport

Tatsächlich ist es so, dass ich kaum Sport mache. Zwar bin ich schon seit Jahren einmal in der Woche bei einem Bauch-Beine-Po-Kurs, aber dieser findet seit Mitte März nicht mehr statt. Wie schon oben erwähnt, schaffe ich selten 10.000 Schritte am Tag. Wenn ich 6.000 Schritte habe, ist das viel. Ich kann also sagen, dass ich größtenteils nur durch meine Ernährung abgenommen habe. Aber ich fahre hin und wieder Inliner. Zu Ostern, wo ich etwas über die Stränge geschlagen habe, bin ich fast täglich 40 – 50 Minuten Inliner gefahren. Dann gibt es Phasen, wo ich wochenlang gar nicht fahre. Momentan bin ich wieder mehr mit den Inliner unterwegs, einfach weil ich es schön finde, das Wetter zu genießen. Wenn es möglich ist, dann sollte man dauerhaft Sport in seinen Alltag einbauen. Ich versuche zumindest an den Tagen, an denen ich mehr gegessen oder genascht habe mit etwas Sport auszugleichen. Manchmal klappt das, manchmal nicht 😉

Tipps für Einsteiger

Zu guter Letzt noch ein paar Tipps für Einsteiger:
1.) Macht euch einen Plan für den Tag. Ich weiß schon morgens, was ich abend essen werde. So habe ich die Punkte vorab schon verplant und weiß auch, ob ich mir nachmittags ein Eis gönnen kann. Esse ich aber einfach drauf los, kann es passieren, dass ich die Punkte tagsüber sinnlos aufesse und abends hungern muss.

2.) Es ist okay sich auch mal etwas zu gönnen. Wenn ich besonders viel Lust auf etwas Süßes habe, dann esse ich das auch. Dann vielleicht aber nur einen halben Knoppersriegel oder nur ein kinderCards. Die andere Hälfte kann man sich für den nächsten Tag lassen. Man kann die Punkte ruhig investieren. Wichtig ist nur, diese auch aufzuschreiben und mit den übrigen Punkten „hauszuhalten“. Es ist alles möglich, wenn man gut plant.

Mein Leben mit WW | Abnahme | Tipps zum Abnehmen

Basic Lebensmittel

Habt immer eine Basis an Zutaten zu Hause, mit denen auch mal schnell etwas zubereiten könnt, wenn ihr keine Lust zum Kochen habt. Bei mir sind das folgende Lebensmittel:
Vollkornnudeln –> Zur Not kann man sich auch mal schnell damit ein paar Bratnudeln mit Ei machen 😉
Haferflocken –> für Haferflockenbrötchen oder Porridge
Tomatenmark und passierte Tomaten mit Kräutern –> eignen sich wunderbar als Ersatz für Tomentsoße
Geflügel-Wiener Würstchen –> damit kann ich immer schnell die Wurst-Nudel-Pfanne zubereiten
TK-Gemüse –> ich habe immer Erbsen& Möhren im Haus
Ungesüßte Mandelmilch von Alpro –> Nutze ich für alle Süßspeisen. Hat richtig wenig Punkte und schmeckt mir sehr gut. Nur im Kaffee benötige ich ein Schluck normale Milch 😉
Rama Cremefine zum Kochen mit 7% Fett –> statt Sahne
Leicht & Kross Knäckebrot –> 3 Scheiben haben 2 Punkte
Magere Schinkenwürfel
Sauce Hollandaise légère von THOMY –> 5 EL haben 2 Punkte
Geriebener Käse light (am liebsten mag ich diesen)
Fettarmer Frischkäse (z.B. von Exquisa Fitline mit 0,2% Fett)
Skyr und Joghurt mit 0% Fett
Körniger Frischkäse mit 0,8% Fett (ebenfalls von Exquisa)
WW Brotaufstrich – > Mein Favorit als Ersatz für Butter

Zum Naschen kann ich euch folgende Produkte ans Herz legen. Sie haben mir schon oft den Tag gerettet 🙂
Eis:
Twister Mini von Langnese (2 SP pro Eis)
Halo Top Eis am Stiel (3 SP pro Eis)
Ehrmann High Protein Eis (5 SP pro Becher)
Süßigkeiten:
Corny Free Müsliriegel (2 SP pro Riegel)
High Protein Pudding (4 SP pro Becher)

Ansonsten süße ich inzwischen fast alles nur noch mit Chunky Flavour von MORE NUTRITION. Hier habe ich schon mal ausführlich darüber berichtet. Mit dem Code: eamk10 bekommt ihr dort 10% Rabatt!

Ich hoffe, dass ich damit all eure Fragen beantworten konnte. Falls nicht, dann hinterlasst mir gerne ein Kommentar!

Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

12 Kommentare

  • Antworten
    Vanessa
    4. Juli 2020 at 20:24

    Danke für deinen ausführlichen Einblick!

    • Antworten
      Yvonne_E
      5. Juli 2020 at 14:19

      Gerne 🙂

    • Antworten
      Sabine
      19. Juli 2020 at 01:05

      Hallo Yvonne danke für deinen Bericht über WW. Ich habe auch schon 2x erfolgreich mit WW abgenommen aber nach meiner Schwangerschaft bin ich nicht mehr alle Kilos losgeworden – du siehst so fantastisch aus auf den Bildern dass ich jetzt wieder durchstarten will. Danke!

      • Antworten
        Yvonne_E
        20. Juli 2020 at 08:24

        Lieben Dank Sabine und dir auch viel Erfolg!
        Schöne Grüße
        Yvonne

  • Antworten
    Heidrun
    5. Juli 2020 at 14:14

    Ich werde dann nach meinem Geburtstag wieder voll durchstarten. Das liest sich toll. Genau mein Ding. Du bist jetzt meine Inspiration.

    • Antworten
      Yvonne_E
      5. Juli 2020 at 14:19

      Das freut mich sehr 🙂
      Ich wünsche dir viel Erfolg!
      Lieben Gruß
      Yvonne

    • Antworten
      Luisa
      6. Juli 2020 at 16:17

      Das ist wirklich ein gelungener Beitrag.
      Ich überlege auch mich mal wieder anzumelden, ich möchte gerne so 8kg abnehmen.
      Vor Jahren war ich schon erfolgreich und habe seitdem mein Gewicht auch ganz gut halten können, nur runter ging so nichts mehr.
      Ich bin ein totaler Porridge Fan, hast du da ein Lieblingsrezept? Natürlich punktefreundlich – ich denke ich wäre Team grün oder lila.

  • Antworten
    Yasemin
    6. Juli 2020 at 00:23

    Oh danke, werde ab morgen voll durchstarten. Hab richtig Bock auch 10 kg abzunehmen und ich werde das schaffen:-) vielen vielen Dank für die ganzen Tipps

    • Antworten
      Yvonne_E
      12. Juli 2020 at 19:32

      Viel Erfolg 🙂
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Anita
    13. Juli 2020 at 13:21

    Hallo Yvonne!
    Super dich“entdeckt“ zu haben.
    Bin begeistert von deinen WW-Tipps, da ich seit 01/20 auch nun Wiedereinsteiger bin (letztes Mal 2010/2011).
    Hab jetzt dadurch auch Instagram für mich entdeckt.
    Werde dir sehr gerne folgen und mich inspirieren lassen. Es hört sich für mich sehr passend gut an!
    Vielen Dank!
    LG Anita 🐞

    • Antworten
      Yvonne_E
      20. Juli 2020 at 08:27

      Hallo Anita,
      oh wie schön!
      Lieben Gruß
      Yvonne

    Schreibe einen Kommentar