Burger/ Fleisch/ Hackfleisch/ Hauptgericht/ Kochen/ Reis/ Rezepte/ Salate/ Weight Watchers/ WW herzhaft

Big Mac Reissalat

{Werbung/ohne Auftrag}

Ja ich weiß Big Mac Reissalat klingt komisch. Aber es schmeckt bombastisch. Egal ob kalt oder lauwarm ihr solltet diese Kombination unbedingt mal probieren.

Big Mac Reissalat | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Fast Food gesund abzuändern ist ja keine Seltenheit. Schließlich kennt ja jeder die Low Carb Big Mac Rolle und auch die Hot Dog Bowl kam hier richtig gut an. Natürlich ist Reis jetzt nicht Low Carb, aber da ich Vollkornreis verwende, würde ich den Salat immer noch als gesund bezeichnen 😉

Big Mac Reissalat | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Außerdem schmeckt der Salat richtig gut, hält lange satt und ist eigentlich ziemlich schnell gemacht. Für das Dressing habe ich einfach diese Burgersoße halbiert. Damit bekommt der Salat den typischen Burgergeschmack.

Big Mac Reissalat | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Und so wird´s gemacht:

Big Mac Reissalat
Zutaten (4 Portionen)

4 SP pro Portion 💜 ohne Käse

Salat:
250g Reis (hier: Vollkornreis)
500g Hackfleisch (hier: Tatar)
1 Zwiebel
1 TL Öl
1 TL Paprikapulver
1 TL Hackfleischgewürz
1 TL Salz
8 – 10 Cornichons (nach Belieben auch mehr)
1/4 Eisbergsalat
optional: geriebener Käse

Burgersoße:
35g Cornichons
125g Miracel Whip Balance
2 TL Senf
1/2 TL Weißweinessig
1/2 TL Paprikapulver
1/2 TL Salz
Mineralwasser

Zubereitung

Zuerst die Burgersoße vorbereiten. Hierfür die Cornichons fein hacken und mit den restlichen Zutaten vermischen. Anschließend ein Schluck Mineralwasser unterrühren, damit die Soße etwas flüssiger wird. Den Reis wie gewohnt in Salzwasser kochen. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Hackfleisch zufügen, krümelig anbraten und würzen. Nebenbei die Cornichons in Scheiben und den Salat in Streifen schneiden. Sobald der Reis gar ist, mit dem Hackfleisch mischen. Gurken und Salat unterheben und servieren.

Big Mac Reissalat | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Nach Belieben mit geriebenem Käse bestreuen.

Big Mac Reissalat | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Mit der Burgersoße anrichten und genießen.

Big Mac Reissalat | Rezept | Kochen | Essen | Weight Watchers

Eure Yvonne

Big Mac Reissalat

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...
Serves: 4

Ingredients

  • Salat:
  • 250g Reis (hier: Vollkornreis)
  • 500g Hackfleisch (hier: Tatar)
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Hackfleischgewürz
  • 1 TL Salz
  • 8 - 10 Cornichons (nach Belieben auch mehr)
  • 1/4 Eisbergsalat
  • optional: geriebener Käse
  • Burgersoße:
  • 35g Cornichons
  • 125g Miracel Whip Balance
  • 2 TL Senf
  • 1/2 TL Weißweinessig
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Salz
  • Mineralwasser

Instructions

1

Zuerst die Burgersoße vorbereiten. Hierfür die Cornichons fein hacken und mit den restlichen Zutaten vermischen. Anschließend ein Schluck Mineralwasser unterrühren, damit die Soße etwas flüssiger wird. Den Reis wie gewohnt in Salzwasser kochen. Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin anschwitzen. Hackfleisch zufügen, krümelig anbraten und würzen. Nebenbei die Cornichons in Scheiben und den Salat in Streifen schneiden. Sobald der Reis gar ist, mit dem Hackfleisch mischen. Gurken und Salat unterheben und servieren.




Das könnte dir auch gefallen!

4 Kommentare

  • Antworten
    Björn
    29. Januar 2021 at 16:20

    Hallo!

    So eben nachgekocht und für sehr lecker befunden von allen 🙂 Danke.

    Verfolgen deinen Blog schon lange und ich habe mir nun auch mal die Frechheit erlaubt etwas zu kommentieren 😀

    Mach weiter so, es bereichert unseren Kochalltag immer wieder neu.

    • Antworten
      Yvonne_E
      1. Februar 2021 at 12:57

      Hallo Björn! Ich freue mich sehr über deinen Kommentar und natürlich auch, dass es dir schmeckt 🙂
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Sandra
    14. Februar 2021 at 12:27

    Sehr lecker! Heute spontan ausprobiert und es wird von allen gemocht. Mit kleinen Tomaten zusätzlich schmeckt es auch :

    • Antworten
      Yvonne_E
      15. Februar 2021 at 13:52

      Hallo Sandra,
      das freut mich 🙂
      Lieben Gruß
      Yvonne

    Schreibe einen Kommentar