Backen/ Muffins/ Rezepte/ Weight Watchers/ WW süß

Biskuitmuffins mit Mandarinen

{Werbung/ohne Auftrag}

Ich hab letztens mal wieder ganz spontan ein paar Muffins gebacken. Das Rezept habe ich in der Avanti Nr. 19 entdeckt und direkt ausprobiert.

Biskuitmuffins mit Mandarinen | Rezept | Backen | Essen | Weight Watchers

Sie sind nämlich super einfach und meistens hat man alle Zutaten dafür zu Hause. Für den Teig benötigt man nur Grundzutaten, wie Eier, Zucker, Mehl und Backpulver. Der Clou dabei ist allerdings der Biskuitteig, den man daraus macht. Dadurch werden die Muffins unglaublich fluffig und besonders lecker.

Biskuitmuffins mit Mandarinen | Rezept | Backen | Essen | Weight Watchers

Sollte man keine Mandarinen im Haus haben, schmecken die Muffins sicherlich auch mit Heidelbeeren, Kirschen oder Himbeeren.

Biskuitmuffins mit Mandarinen | Rezept | Backen | Essen | Weight Watchers

Und so wird´s gemacht:

Biskuitmuffins mit Mandarinen
Zutaten (12 Stück)

3 SP pro Stück ohne Sahne 💜💙💚

1 Dose Mandarinen
2 Eier (M)
60g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
100g Mehl
1 TL Backpulver
optional: 200ml Sahne

Zubereitung

Mandarinen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eier trennen. Eiweiß mit 2 EL kaltem Wasser steif schlagen. Dabei Zucker, Vanillezucker und Salz einrieseln lassen. Eigelb nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben. Eine Muffinform einfetten oder mit Papierbackförmchen auslegen. Teig gleichmäßig auf 12 Förmchen verteilen und jeweils mit 3 oder 4 Mandarinen belegen. Auf mittlerer Schiene 18 – 20 Minuten backen und abkühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.

Biskuitmuffins mit Mandarinen | Rezept | Backen | Essen | Weight Watchers

Oder mit steifgeschlagener Sahne und den restlichen Mandarinen toppen.

Biskuitmuffins mit Mandarinen | Rezept | Backen | Essen | Weight Watchers

Dazu noch ein leckerer Latte Macchiato und ich bin glücklich 🙂

Biskuitmuffins mit Mandarinen | Rezept | Backen | Essen | Weight Watchers

Euch gefällt das Rezept oder ihr habt es sogar ausprobiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, teilt es und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Eure Yvonne

Biskuitmuffins mit Mandarinen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
Serves: 12

Ingredients

  • 1 Dose Mandarinen
  • 2 Eier (M)
  • 60g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 100g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • optional: 200ml Sahne

Instructions

1

Mandarinen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eier trennen. Eiweiß mit 2 EL kaltem Wasser steif schlagen. Dabei Zucker, Vanillezucker und Salz einrieseln lassen. Eigelb nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und vorsichtig unterheben. Eine Muffinform einfetten oder mit Papierbackförmchen auslegen. Teig gleichmäßig auf 12 Förmchen verteilen und jeweils mit 3 oder 4 Mandarinen belegen. Auf mittlerer Schiene 18 - 20 Minuten backen und abkühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker

Das könnte dir auch gefallen!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar