Fleisch/ Geflügel/ Hauptgericht/ Kartoffeln/ Kartoffeln/ Kochen/ Rezepte/ Weight Watchers/ WW herzhaft

Teriyaki-Rosenkohl aus dem Ofen

{Werbung/ohne Auftrag}

In der Rosenkohl-Saison ist dieser Teriyaki-Rosenkohl aus dem Ofen mit Kartoffeln und Hähnchen ein Hit. Denn der Rosenkohl wird zusammen mit den anderen Zutaten im Ofen gegart und mit Teriyaki-Sauce verfeinert. Ein Hit für alle, denen Ofengemüse oft zu trocken ist.

Teriyaki-Rosenkohl mit Kartoffeln und Hähnchen | Rezept | Essen | Kochen | Weight Watchers | Herbst

Man liebt Rosenkohl oder man hasst ihn

Bei Rosenkohl scheiden sich bekanntlich die Geister. Dabei ist er so lecker nussig, wenn man ihn im Ofen röstet. Ich freue mich immer total, wenn endlich wieder Kohl-Saison ist. Die Möglichkeiten Ofenrosenkohl zu servieren, sind enorm. Mit Gnocchi, zur Suppe verarbeitet, mit Pasta oder einfach als Beilage.

So richtig gut schmeckt uns das Wintergemüse mit Kartoffeln. Beides kann zusammen im Ofen geröstet und nach Lust und Laune mit Fleisch oder anderem Gemüse kombiniert werden. Rosenkohl enthält übrigens viel Vitamin A und C und ist auch reich an Mineralstoffen. Er hat von September bis Februar Saison und passt somit perfekt zu dieser Jahreszeit.

Teriyaki-Rosenkohl mit Kartoffeln und Hähnchen | Rezept | Essen | Kochen | Weight Watchers | Herbst

Teriyaki-Rosenkohl aus dem Ofen mit Kartoffeln und Hähnchen

Ich habe den gerösteten Rosenkohl mit Kartoffeln und Hähnchen kombiniert und mit einer selbstgemachten Teriyaki-Sauce geschmort. Die Sauce harmoniert sehr gut mit dem Rosenkohl und sorgt mit ihrer leichten Süße für das gewisse Etwas bei diesem Gericht. Mein Tipp: Kartoffeln auf dem Teller mit einer Gabel zermatschen, um so die Sauce noch besser aufzusaugen.

Ich mag dieses Rezept besonders gerne, da man hierfür nur ein Blech benötigt und alles im Ofen vor sich hin schmort. Fleisch, Kartoffeln, Gemüse und Sauce in einem.

Teriyaki-Rosenkohl mit Kartoffeln und Hähnchen | Rezept | Essen | Kochen | Weight Watchers | Herbst

Auch vegetarisch ohne Hähnchen sehr lecker

Wenn du den Teriyaki-Rosenkohl vegetarisch zubereiten möchtest, lässt du das Hähnchen einfach weg und nimmst dafür etwas mehr Rosenkohl und Kartoffeln. Die Marinade kann dann direkt mit dem Gemüse gemischt und auf dem Backblech verteilt werden.

Teriyaki-Rosenkohl mit Kartoffeln und Hähnchen | Rezept | Essen | Kochen | Weight Watchers | Herbst
Teriyaki-Rosenkohl mit Kartoffeln und Hähnchen | Rezept | Essen | Kochen | Weight Watchers | Herbst

Teriyaki-Rosenkohl aus dem Ofen

Experimente aus meiner Küche
3 SP 💜 8 SP 💙 9 SP 💚 pro Portion
5 from 1 vote
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 125 ml Sojasauce
  • 45 g brauner Zucker
  • 1 TL Öl
  • 1 TL Speisetärke
  • 400 g Hähnchengeschnetzeltes
  • 1 kg junge Kartoffeln
  • 1 kg Rosenkohl

Anleitungen
 

  • Zuerst das Fleisch marinieren. Dafür Sojasauce, braunen Zucker, Öl und Speisestärke verrühren und das Fleisch darin 15 – 20 Minuten marinieren.
  • In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten und den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Kartoffeln waschen und in Viertel schneiden. Rosenkohl putzen, waschen und halbieren. Kartoffeln und Rosenkohl in einer Schüssel mischen.
  • Hähnchen samt Marinade dazu geben und alles gut vermischen.
  • Auf einem Backblech verteilen und im Ofen 35 – 40 Minuten überbacken, bis das Gemüse gar ist.
Keyword Hähnchen, Kartoffeln, Rosenkohl, Weight Watchers

Euch gefällt das Rezept oder ihr habt es sogar ausprobiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, teilt es und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

1 Kommentar

  • Antworten
    Marion
    30. Oktober 2021 at 14:32

    5 stars
    Liebe Yvonne,
    bei uns gab es gestern das Rezept mit dem Rosenkohl vom Blech, allerdings war es etwas trocken geworden, hatte kein Backpapier benutzt. War aber trotzdem sehr lecker und bestimmt bald wieder.
    Dankeschön für die vielen schönen Rezepte, schaue immer wieder gern auf deine Seite.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Marion

  • Schreibe einen Kommentar

    Recipe Rating