Backen/ Kekse/ Rezepte

Osterhasenkekse

Diese Osterhasenkekse werden aus Mürbeteig ausgestochen und mit Puderzuckerglasur und einem Giotto-Bommelschwänzchen verziert. Das sieht nicht nur süß aus, sondern schmeckt auch unwiderstehlich gut.

Osterhasenkekse | Rezept | Backen | Mürbeteig | Ostern

Backen macht Spaß

Früher habe ich Kekse tatsächlich nur in der Weihnachtszeit gebacken. Aber Mürbeteigplätzchen schmecken das ganze Jahr lecker. Vor allem wenn sie dann auch noch so hübsch aussehen, wie diese Osterkekse. Egal ob als Hasen, Spiegeleier oder bunte Ostereier. Hauptsache das Backen macht Spaß. Bei den Osterhasenkeksen können Kinder wunderbar mithelfen. Egal ob beim Ausstechen oder verzieren.

Osterhasenkekse | Rezept | Backen | Mürbeteig | Ostern

So einfach sind die Osterhasenkekse

Die Zubereitung ist wirklich einfach. Zuerst werden Mehl, Butter, Zucker, Ei und Backpulver mit einer Küchenmaschine oder den Händen zu einem Teig geknetet und kalt gestellt. In der Zwischenzeit kannst du schon mal den Keksausstecher und das Nudelholz bereit legen. Der Teig muss nämlich etwa 3mm dick ausgerollt und dann nur noch ausgestochen werden. Mit diesem Ausstecher* ist das kinderleicht. Alternativ kannst du dir auch eine Schablone ausdrucken oder zeichnen und den Teig mit einem Messer ausschneiden.

Osterhasenkekse | Rezept | Backen | Mürbeteig | Ostern

Osterhasen Kekse verzieren

Während die Kekse im Ofen sind, kannst du schon mal die Giottokugeln halbieren. Sobald die Kekse abgekühlt sind, müssen sie nur noch verziert werden. Dafür rührst du schnell einen Guss aus Puderzucker und Milch zusammen. Damit kannst du entweder die ganzen Hasen bestreichen oder nur das halbe Giotto ankleben. Ich finde einen Mix aus beiden Varianten sieht am besten auf dem Teller aus. Jetzt nur noch etwas fest werden lassen und mit einem Kaffee oder einer Tasse Kakao genießen.

Osterhasenkekse | Rezept | Backen | Mürbeteig | Ostern
Osterhasenkekse

Osterhasenkekse

Diese Osterhasenkekse werden aus Mürbeteig ausgestochen und mit Puderzuckerglasur und einem Giotto-Bommelschwänzchen verziert. Das sieht nicht nur süß aus, sondern schmeckt auch unwiderstehlich gut.
5 from 1 vote
Gericht Nachspeise
Portionen 2 Bleche

Zutaten
  

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • 75 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 125 g Butter

Außerdem:

  • 100 g Puderzucker
  • 1 – 2 EL Milch
  • Giotto

Anleitungen
 

  • Mehl, Backpulver, Zucker, Ei, Salz und Butter in Würfeln zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen.
  • Den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Teig portionsweise auf einer bemehlten Arbeitsfläche oder zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen und Hasen ausstechen.
    Osterhasenkekse
  • Alle Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und ca. 8 – 10 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.
  • Puderzucker mit Milch zu einem Guss anrühren. Giotto halbieren. Jeweils den ganzen Hasen mit Guss verzieren und ein halbes Giotto als Puschelschwänzchen darauf festkleben.
Keyword Backen, Kekse, Ostern

Gefällt dir das Rezept? 

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung. Nutze gerne das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten. Es interessiert mich sehr, wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du die Osterhasenkekse ausprobiert? 

Du hast die Osterhasenkekse sogar ausprobiert? Dann lass es mich wissen! Kommentiere, teile es und vergiss nicht, dein Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Deine Yvonne

*Amazon-Affiliate-Link

Das könnte dir auch gefallen!

1 Kommentar

  • Antworten
    Minka
    14. April 2022 at 14:39

    5 stars
    Alos ich hab vor 2 Jahren auch Osterhasen ohne Form gebacken. Und zwar hab ich mein Lieblingskuchenrezept (Eierlikörkuchen) auf dem Blech gebacken, doppelte Menge verwendet und Backrahmen rumgestellt. Dann hab ich mir aus einem Bastelbuch ne schöne Osterhasenschablone gesucht, auf gewünschte Größe vergrößert, auf den Kuchen gelegt und mit einem spitzen Messer außenrum geschnitten. Hat sich echt schön schneiden lassen. Die Ränder der Hasen hab ich mit Schokolade eingepinselt und das Gesicht auch so draufgemalt. Verziert hab ich mit Smarties.
    Die haben total süß ausgeguggt und jeder hat sich gefreut, und den restlichen Kuchen (der kein Hase geworden ist) konnte ich dann nebenbei gleich essen.

  • Schreibe einen Kommentar

    Recipe Rating