Backen/ Kekse/ Rezepte/ Weihnachten

Marzipan-Mandel-Streifen

Wenn du Marzipan magst, dann wirst du diese Marzipan-Mandel-Streifen lieben. Sie schmecken wie Mandelhörnchen vom Bäcker, sind aber viel schneller zubereitet.

Marzipan-Mandel-Streifen | Rezept | Backen | Weihnachten | Plätzchen

Ein Muss für Marzipanliebhaber

Marzipan gehört für mich zu Weihnachten dazu und ich muss mindestens eine Sorte Plätzchen mit Marzipan backen. Besonders gerne mag ich die Mandel-Lebkuchen-Hörnchen und die Marzipankugeln. Aber das Formen mit Marzipanteig ist schon eine klebrige Angelegenheit. Damit es schneller geht, habe ich mich dieses Mal für Streifen entschieden, die ich einfach zurechtschneiden kann.

Marzipan-Mandel-Streifen | Rezept | Backen | Weihnachten | Plätzchen

So einfach sind die Marzipan-Mandel-Streifen

Für die Marzipan-Mandel-Streifen streust du eine Schicht Mandelblättchen auf deine Arbeitsplatte und verteilst den Teig einfach darauf. Damit er nicht an deinen Händen kleben bleibt, solltest du diese vorher nass machen. Dann streust du eine weitere Schicht Mandelblättchen auf den Teig und schneidest alles in Streifen. Super schnell und einfach. Natürlich kannst du damit aber auch Kugeln oder Hörnchen formen.

Marzipan-Mandel-Streifen | Rezept | Backen | Weihnachten | Plätzchen

Gut zu wissen

Damit sich das Marzipan besser reiben lässt, kannst du es vorher 2 Stunden im Kühlschrank lagern. Alternativ kannst du es auch im Multizerkleinerer klein hacken.

Je dicker der Teig, desto saftiger sind die Plätzchen. Du kannst die Streifen auch länger machen und die Enden in Schokolade tunken. Schneller geht es wenn du die Schokolade einfach in Streifen auf den Marzipanstangen verteilst.

Marzipan-Mandel-Streifen | Rezept | Backen | Weihnachten | Plätzchen

Weitere Ideen

→ Noch mehr Marzipanrezepte? Kein Problem!
→ Du suchst Rezepte, um die übriggebliebenen Eigelbe zu verbrauchen? Wie wäre es mit Prasselplätzchen, Mandelplätzchen, Mürbeteigplätzchen oder Traumstücken?
→ Doch lieber etwas herzhaftes? Dann such dir das passende Rezept raus!

Marzipan-Mandel-Streifen

Marzipan-Mandel-Streifen

Experimente aus meiner Küche
Wenn du Marzipan magst, dann wirst du diese Marzipan-Mandel-Streifen lieben. Sie schmecken wie Mandelhörnchen vom Bäcker, sind aber viel schneller zubereitet.
Gericht Nachspeise
Portionen 45 Stück

Zutaten
  

  • 400 g Marzipanrohmasse
  • 150 g Puderzucker
  • 15 g Speisestärke
  • 2 Eiweiß
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 150- 200 g Mandelblättchen
  • 100 g Zartbitterkuvertüre

Anleitungen
 

  • Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Marzipan grob reiben. Puderzucker, Marzipan, Stärke, Eiweiß und gemahlene Mandeln mit den Schneebesen des Rührgerätes zu einer geschmeidigen Masse verrühren. Mandelblättchen auf einem Brettchen oder Frischhaltefolie verteilen.
  • 1/3 vom Teig abnehmen und mit angefeuchteten Fingern auf den Mandelblättchen flach drücken.
  • Mit einer Schicht Mandelblättchen bestreuen, in 15 Stücke schneiden und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  • Mit dem restlichen Teig genauso verfahren, bis der komplette Teig aufgebraucht ist. Mandelhappen auf mittlerer Schiene 12 – 15 Minuten backen und auskühlen lassen.
    Marzipan-Mandel-Streifen | Rezept | Backen | Weihnachten | Plätzchen
  • Kuvertüre schmelzen und die Mandelhappen damit besprenkeln.
    Marzipan-Mandel-Streifen | Rezept | Backen | Weihnachten | Plätzchen
Keyword Backen, Kekse, Weihnachten

Gefällt dir das Rezept? 

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung. Nutze gerne das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten. Es interessiert mich sehr, wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du die Marzipan-Mandel-Streifen ausprobiert? 

Du hast die Marzipan-Mandel-Streifen sogar ausprobiert? Dann lass es mich wissen! Kommentiere, teile es und vergiss nicht, dein Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Deine Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating