Go Back
Entenkeulen mit Lebkuchensoße | Rezept | Kochen | Essen | Weihnachten

Entenkeulen mit fruchtiger Lebkuchensoße

Experimente aus meiner Küche
5 from 1 vote
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 4 Entenkeulen ca. 250 - 300g pro Keule
  • 1 Zwiebel
  • 2 Äpfel
  • 500 ml Entenfond
  • 1 - 2 Lebkuchen ohne Schokolade oder Aachener Printen
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Öl

Anleitungen
 

  • Zuerst die Entenkeulen mit Salz einreiben und 10 Minuten ruhen lassen. Zwiebel und Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Entenkeulen mit der Hautseite nach unten anbraten. Nach ca. 3-4 Minuten wenden und auch die Unterseite für 3 Minuten scharf anbraten. Zwiebel und Apfelwürfel zugeben, anschwitzen und mit Entenfond aufgießen.
  • Auf kleiner Flamme 45 Minuten schmoren lassen, anschließend wenden und erneut 20 Minuten schmoren lassen. Bei Bedarf immer wieder etwas Wasser zufügen. Bei mir waren es sicher nochmal 500ml. Zum Schluss den Backofen auf 220°C (Ober- und Unterhitze oder Grillfunktion) vorheizen und die Keulen auf dem Rost 10 - 15 Minuten knusprig backen.
  • In der Zeit die Soße zubereiten. Hierfür den Lebkuchen oder Aachener Printen zerbröseln, in die Soße geben und alles gut pürieren. Mit 1/4 TL Lebkuchengewürz und einer Prise Zucker abschmecken. Die Keulen aus dem Ofen holen und zusammen mit Rotkohl und Klößen servieren.