Brot & Brötchen/ Grillen/ Rezepte

Baguette

{Werbung / ohne Auftrag}

Für
den heutigen Bread Baking (Fri)day habe ich mal wieder selbst Brot
gebacken. Das Rezept habe ich mir allerdings von elbmadame abgeguckt,
wobei ich absolut nicht verstehen kann, warum ich fast ein halbes
Jahr gewartet habe, um dieses Baguette auszuprobieren 😉 

Experimente aus meiner Küche: Bread Baking (Fri)day: Dreierlei Baguette #breadbakingfriday 
Die Herstellung ist so simpel, aber das Ergebnis ist einfach grandios! Der Teig muss lediglich 12 Stunden im Kühlschrank gehen und der Rest macht sich fast von selbst 😉
Zutaten (für 2 – 3 Baguettes)
Teig:
1kg Mehl
4 TL Salz
20g Hefe
600ml kaltes Wasser
zusätzlich:
ca. 100g geriebener
Parmesan
2 – 3 TL Röstzwibel
Zubereitung
Hefe im kalten! Wasser
lösen. Salz und Mehl in eine Schüssel geben, das Hefewasser
hinzugeben und alles zu einem glatten Teig kneten. Die Schüssel
zugedeckt circa 12h oder länger im Kühlschrank gehen lassen. 
Wenn es soweit ist, den Backofen auf 250°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Den Teig halbieren. Ich habe eine Hälfte pur belassen und zu
einer Stange gedreht. Ungefähr faustdick. Die andere Hälfte habe
ich nochmal halbiert. Zu einer Hälfte kamen ca. 2 Hände voll geriebener
Parmesan (müssten ungefähr 100g gewesen sein) und zu der anderen Hälfte etwa 2 – 3 Teelöffel
Röstzwiebel (die, die man auch auf HotDogs verteilt). Alles schön unterkneten und zu (kleineren) Stangen
formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Auf dem Boden vom Backofen eine Auflaufform mit Wasser
stellen, damit das Brot nicht trocken wird. Die Baguettes ca. 15 Minuten bei 250°C und weitere 15
Minuten bei 210°C backen und schon hat man ofenfrische Baguettes, die sich wunderbar als Beilage zum Grillen oder einfach
zum Dippen eignen.
Experimente aus meiner Küche: Bread Baking (Fri)day: Dreierlei Baguette #breadbakingfriday
Ich war wirklich selber erstaunt, wie toll die Baguettes ausgesehen haben. Vor allem dieser „Riss“ in dem normalen Baguette hat mich total fasziniert 😉 Ich habe meiner Mama wahrscheinlich 50 mal gesagt, sie soll doch mal gucken, wie toll das Baguette aussieht. Aber jetzt mal unter uns – findet ihr nicht auch, dass es toll aussieht? 😉 
 
Experimente aus meiner Küche: Bread Baking (Fri)day: Dreierlei Baguette #breadbakingfriday
Und wisst ihr, was das Beste ist? Es schmeckt auch noch richtig lecker!! Vor allem die Variante mit Parmesan hat es mir angetan. Es erinnerte mich an die Käsebrötchen vom Bäcker, nur nicht so fettig und viel besser natürlich 😉
Experimente aus meiner Küche: Bread Baking (Fri)day: Dreierlei Baguette #breadbakingfriday
So nun aber genug Eigenlob 😉 Falls ihr auch tolle Brotrezepte habt, die ich unbedingt beim Bread Baking (Fri)day vorstellen sollte, dann immer her damit. Schickt mir einfach das Rezept und mindestens ein Foto per Mail an yvonne.erfurth.81@gmail.com und schon seid ihr dabei, wenn es wieder heißt:
http://experimenteausmeinerkueche.blogspot.de/search/label/Bread%20Baking%20%28Fri%29day
Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

8 Kommentare

  • Antworten
    Peti
    28. Juni 2014 at 18:45

    Sieht total lecker aus 🙂 Muss ich unbedingt probieren!
    Hast Du Heißluft oder Ober und Unterhitze genommen?
    Liebe Grüße
    Peti

    • Antworten
      Yvonne_E
      28. Juni 2014 at 18:46

      Hallo Peti,
      wie oben beschrieben, hab ich Ober- und Unterhitze genommen 😉
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Peti
    28. Juni 2014 at 18:51

    Ups….hab ich wieder nicht richtig gelesen, ich danke Dir 🙂

  • Antworten
    Tonkabohne
    29. Juni 2014 at 04:59

    Wow Yvonne!
    Deine Baguettes sehen klasse aus, das Rezept werde ich nach dem Urlaub ausprobieren 🙂
    Ich bin gerade in der Bretagne, da gibt es natürlich täglich das Baguette, grins…
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  • Antworten
    Caro
    5. Juli 2014 at 08:38

    Ich habe diese Baguettes gestern zum Grillen gemacht und fand alle waren begeistert! Alle 3 Varianten sind total lecker und ich werde sie bestimmt öfters machen müssen für die nächsten Grillparties 🙂 aber das ist ja kein Problem, denn sind sind ja super einfach und schnell zu machen 😉 Danke für dieses tolle Rezept!
    LG Caro

  • Antworten
    Peti
    5. Juli 2014 at 08:53

    Darf ich mal fragen was für ein Mehl Ihr genommen habt? 550?
    LG
    Peti

  • Antworten
    Anonym
    26. April 2016 at 17:53

    Hallo,
    kann man die Baguettes auch mit Trockenhefe machen ?
    Danke und lieben Gruß Ina

  • Antworten
    Eva
    13. September 2016 at 05:02

    Mh, die Baguettes sehen lecker aus! 🙂
    Ich würde sie gerne für ein kleines Fingerfoodbuffet auf der Arbeit machen. Hat jemand Erfahrung damit, die Baguettes schon einen Tag vorher zu backen? Schmecken sie dann auch noch soooooo frisch und lecker?

  • Schreibe einen Kommentar