Backen/ Kuchen/ Rezepte

Brownies mit Himbeeren und weißer Schokolade

{Werbung / ohne Auftrag}

Mögt ihr Brownies? Ich muss ehrlich gestehen, dass Schokoladenkuchen nicht zu meinen Favoriten zählt. Genauso wenig wie trockener Sandkuchen 😉 Zum Glück sind Brownies ja richtig schön klitschig und ganz und gar nicht trocken.

Experimente aus meiner Küche: Brownies mit Himbeeren und weißer Schokolade
Und wenn sie dann auch noch mit Himbeeren und weißer Schokolade kombiniert werden, kann auch ich nicht mehr widerstehen 🙂
Experimente aus meiner Küche: Brownies mit Himbeeren und weißer Schokolade
Zutaten
400g TK-Himbeeren
150g Zartbitterkuvertüre
150g Vollmilchkuvertüre (hier: Schoko-Nikolaus)
200g Butter
6 Eier
175g brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200g Mehl
1 TL Backpulver
150g weiße Schokolade (hier mit Crisp)
Zubereitung
Himbeeren etwas auftauen lassen. Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Kuvertüre und Vollmilchschokolade grob hacken und zusammen  mit der Butter im Wasserbad schmelzen und dann etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit die Eier schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker zufügen und 2 – 3 Minuten weiterschlagen. Mehl und Backpulver mischen und auf niedrieger Stufen kurz unterrühren. Die weiße Schokolade in Stücke schneiden und gemeinsam mit der Kuvertüre und den Himbeeren unter den Teig heben. Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes (hohes) Blech (ca. 30x40cm) streichen und ca. 35 Minuten backen. Auskühlen lassen, in Stücke schneiden und genießen 😉

Experimente aus meiner Küche: Brownies mit Himbeeren und weißer Schokolade

Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

10 Kommentare

  • Antworten
    Patces Patisserie
    21. Februar 2015 at 08:45

    Brownies finde ich auch klasse, aber bisher habe ich sie entweder pur (also ohne Obst oder weiße Schokolade) gebacken oder mit Äpfeln und Ahornsirup : )
    Die Variante mit Himbeeren reizt mich aber schon ; )

    Viele Grüße
    Patricia

  • Antworten
    jlovesessie
    21. Februar 2015 at 09:27

    Die werden sofort ausprobiert :)) Danke für so ein tolles Rezept 🙂

    Liebe Grüße
    Jessi

    http://jessis-glitzerwelt.blogspot.de/

  • Antworten
    nerdisch_by_natur
    21. Februar 2015 at 11:21

    Der Brownie sieht unlaublich lecker aus. Für das nächste Wochenende haben sich die Schwiegereltern angekündigt, da hab ich doch schon das passende Rezept gefunden =)

    LG Dana

  • Antworten
    Der Himmel über Berlin
    22. Februar 2015 at 08:15

    Ahhhh da hast du meinen Brownie-Nerv getroffen! <3 Ich liebe Brownies über alles und werde diese gleich mal ausprobieren! Vor allem weil Himbeeren auch noch meine Lieblings-früchte sind! Danke für die Inspiration. 🙂

    Hugs, Thea / http://maedchenvommeer.blogspot.de/

  • Antworten
    olles Himmelsglitzerdings
    26. Februar 2015 at 10:45

    Ohhh, die sehen so saftig und lecker aus. Vor allem mit weißer Crisp, toll! 🙂

    Lieben Gruß
    Anita

  • Antworten
    Anonym
    26. Februar 2015 at 13:03

    Ich habe die Brownies vor zwei Tagen für meinen Geburtstag gebacken und sie kamen sehr gut an. Noch besser schmeckten sie mir, als sie einen Tag durchgezogen waren. Vielen Dank für das tolle und einfache Rezept!

  • Antworten
    Apfelkern
    1. März 2015 at 21:24

    Zu einem Filmabend mit Freunden habe ich die Brownies gebacken, denn was kann bei der Kombination aus Schokolade und Himbeeren schon schief gehen? Das Endergebnis war gut aber nicht perfekt. 35 Minuten Backzeit sind für meinen Geschmack bei Brownies definitiv zu viel, der Rand des Kuchens war dadurch trocken. Auch war es obwohl ich statt Vollmilch nur Zartbitterschokolade verwendet habe, nicht so intensiv schokoladig, wie ich es mir gewünscht hätte. Statt hier weiter rum zu mäkeln: Die Kombination von Brownies mit Himbeeren und weißer Schokolade ist genial. Und deshalb wird einfach mein liebstes Brownie Rezept mal mit diesen zwei zusätzlichen Ingredienzien aufgemotzt.

    Liebe Grüße,
    Apfelkern

  • Antworten
    Silvia
    5. November 2015 at 07:26

    Das Rezept ist einfach klasse. Ich liebe diese Brownies und die ganze Familie ist total begeistert davon.

  • Antworten
    Anonym
    28. September 2016 at 14:30

    Ich backe die Brownies immer mal wieder auf meiner liebsten Arbeitskollegin ❤

    • Antworten
      Anonym
      28. September 2016 at 14:32

      …auf Wunsch… ��

    Schreibe einen Kommentar