Backen/ Kuchen/ Rezepte/ Weight Watchers/ WW süß

Bunter Käsekuchen ohne Boden

{Werbung / ohne Auftrag} 

Habt ihr eigentlich manchmal auch so Tage, wo ihr spontan Lust habt, Kuchen zu backen? Dann wird erstmal geguckt, was alles zu Hause ist und was man damit so anstellen könnte. So ging es mir vor ein paar Tagen. Ich wollte unbedingt, mal eben und ganz schnell, einen Kuchen zum Kaffee backen. Schnell hatte ich entschieden, dass es irgendwas mit Quark und Frischkäse werden sollte, da ich beide Zutaten im Haus hatte und diese auch verbraucht werden mussten. Also ein Käsekuchen. Natürlich ohne Boden, um Punkte zu sparen 😉 Zuerst hatte ich an den Zebra-Käsekuchen gedacht, dafür allerdings nicht genug Magerquark im Haus gehabt. Bei dem Heidelbeer-Käsekuchen hingegen, hätte ich wieder Magerquark übrig und sowieso keine Heidelbeeren. Also habe ich letztendlich beide Rezepte kombiniert und einen neuen Käsekuchen zubereitet.
 

Bunter Käsekuchen ohne Boden | Backen | Obstkuchen

Belegt habe ich den Kuchen mit frischem Obst, was ich gerade so im Haus hatte. Eigentlich wollte ich nur Kirschen verwenden, aber die Nektarinen sahen schon so schrummpelig aus, dass ich kurzerhand beschlossen hatte, diese ebenfalls auf dem Teig zu verteilen. Eine gute Entscheidung, da sie so richtig schön süß und schmackhaft waren.

Bunter Käsekuchen ohne Boden | Backen | Obstkuchen

Und da er so lecker war und das Obst beliebig variiert werden kann, möchte ich euch das neue Rezept natürlich nicht vorenthalten:


Zutaten (12 Stück)

4 SP pro Stück

500g Magerquark
175g Frischkäse (hier: Doppelrahm-Frischkäse)
4 EL Zucker
2 Eier
1 Pck. Puddingpulver
150g Kirschen
2 Nektarinen

Zubereitung

Backofen auf 175°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eier trennen und
das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. In einer zweiten
Schüssel Quark, Frischkäse, Eigelb, Puddingpulver und Zucker cremig
rühren. Eischnee vorsichtig unterheben. Springform (26cm) mit Backpapier
auslegen und die Massen hineingeben. Kirschen waschen, entsteinen und halbieren. Nektarinen schälen und in Stücke schneiden. Obst gleichmäßig auf der Käsekuchenmasse verteilen und auf mittlerer Schiene 50 -55 Minuten
backen. Auskühlen lassen, evtl. mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Bunter Käsekuchen ohne Boden | Backen | Obstkuchen

Der Kuchen war total lecker und schmeckt auch am nächsten Tag noch sehr gut. Einfach zugedeckt im Kühlschrank aufbewahren und zu jeder Zeit genießen.

Bunter Käsekuchen ohne Boden | Backen | Obstkuchen

  Eure Yvonne

Bunter Käsekuchen ohne Boden | Backen | Obstkuchen

Das könnte dir auch gefallen!

6 Kommentare

  • Antworten
    Unknown
    29. Juli 2017 at 14:58

    Das hört sich super lecker an, wird bestimmt nachgebauten!

  • Antworten
    Unknown
    30. Juli 2017 at 06:26

    Oh, der sieht lecker aus! Nektarinen mag ich ja sehr gern, perfekt für mich!

  • Antworten
    by meisje
    1. August 2017 at 20:13

    Yummie, das hört sich so was von lecker an! Und gesund, wegen dem Obst ; )
    Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Ich bin auch ein absoluter Backfan.
    Herzlichst, Meisje

  • Antworten
    by meisje
    1. August 2017 at 20:13

    Yummie, das hört sich so was von lecker an! Und gesund, wegen dem Obst ; )
    Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Ich bin auch ein absoluter Backfan.
    Herzlichst, Meisje

  • Antworten
    Anonym
    10. August 2017 at 16:52

    Hmmm… Rezepte mit Eiern sind ja leider derzeit gerade nicht so der Hit. Unser Kühlschrank ist jedenfalls seit Aufkommen dieses Fiprinolskandals quasi eierlos.

  • Antworten
    Andrea
    12. November 2017 at 15:03

    Habe dieses Wochenende deinen Kuchen nach gebacken-sehr lecker! Den wird es wieder geben. LG, Andrea

  • Schreibe einen Kommentar