Alkoholische Getränke/ Eier-Rezepte/ Geschenke aus der Küche/ Getränke/ Oster-Rezepte/ Rezepte/ Weihnachtsrezepte

Selbstgemachter Eierlikör

Selbstgemachter Eierlikör ist kein Vergleich zu gekauftem Eierlikör. Er schmeckt herrlich nach Vanille und lässt sich ganz schnell selber zubereiten.

Selbstgemachter Eierlikör überzeugt jeden

Hast du schon mal Eierlikör selbst gemacht? Ich muss zugeben, dass ich immer davon überzeugt war, dass ich kein Eierlikör mag. Ich mag Schnäpse und Liköre im Allgemeinen nicht so besonders. Und dem gekauften Eierlikör konnte ich einfach nie etwas abgewinnen. Als ich jedoch mal selbstgemachten Eierlikör von meiner Nachbarin probiert habe, war ich begeistert. Boah war das lecker. So schön cremig und überhaupt nicht stark. Natürlich musste ich kurz danach meine eigene(n) Flasche(n) Eierlikör zubereiten. Falls du bisher Eierlikör nicht mochtest oder nur den gekauften probiert hast, musst du das unbedingt schnell ändern. Ich verspreche dir, selbstgemachter Eierlikör ist um Längen besser!

Experimente aus meiner Küche: Selbstgemachter Eierlikör

Selbstgemachter Eierlikör mit 5 Zutaten

Eierlikör selber machen ist wirklich nicht schwer. Dafür brauchst du nur 5 Zutaten:

Eigelb von frischen Bio-Eiern
Mark einer halben Vanilleschote (alternativ kannst du auch Vanilleextrakt nehmen)
Puderzucker
Sahne
Alkohol

Die genauen Mengenangaben findest du am Ende in der Rezeptkarte.

Welcher Alkohol für selbstgemachten Eierlikör?

Klassischer Eierlikör wird mit klarem Alkohol wie z.B. weißen Rum, Wodka oder Korn zubereitet. Theoretisch kannst du jeden Alkohol für selbstgemachten Eierlikör verwenden. Je nach Sorte schmeckt der Eierlikör auch anders. Der Alkoholgehalt sollte allerdingst über 14 % liegen; je höher, desto besser. Besonders beliebt ist auch Eierlikör mit Licor 43. In einigen Eierlikör Rezepten kommt sogar Sprit mit 96 Vol.-% zum Einsatz. Ich bleibe bei diesem Eierlikör Rezept lieber bei Korn oder Rum. Für alkoholfreien Eierlikör kannst du mehr Milch oder Sahne verwenden. Auch Apfelsaft oder Orangensaft sind möglich, machen den alkoholfreien Eierlikör allerdings dünnflüssiger.

Experimente aus meiner Küche: Selbstgemachter Eierlikör

Selbstgemachter Eierlikör – So einfach geht´s

Du kannst den Eierlikör entweder im Topf oder im Monsieur Cuisine/Thermomix zubereiten. Ich stelle dir beide Varianten vor:

Selbstgemachten Eierlikör im Topf zubereiten

Schritt 1:
Gib die Eigelbe, das Mark der Vanilleschote und den Puderzucker in einen kleinen Topf oder eine Metallschüssel. Schlage alles mit dem Handmixer schaumig und gib dabei die Sahne und den Alkohol dazu.

Schritt 2:
Erhitze einen großen Topf mit Wasser, so dass das Wasser leicht blubbert. Setzt nun deinen Topf oder deine Schüssel auf den Wassertopf und achte darauf, dass das kochende Wasser nicht die Schale berührt. Erhitze nun alles unter Rühren auf ca. 70°C und koche es weitere 7 – 8 Minuten bei konstanter Hitze. Ein Thermometer kann dir behilflich sein.

Klassischen Eierlikör im Thermomix oder Monsieur Cuisine zubereiten

Noch einfacher ist natürlich die Eierlikör Zubereitung im Thermomix. Hier gibst du einfach alle Zutaten in den Mixtopf und erhitzt alles auf 8 Min / 70°C / Stufe 4. Bei Bedarf kannst du anschließend alles nochmal für 20 Sek./ Stufe 10 pürieren.

Selbstgemachter Eierlikör zu Ostern oder Weihnachten

Natürlich kannst du Eierlikör das ganze Jahr über herstellen und genießen. Für mich gehört selbstgemachter Eierlikör aber zu Ostern und zu Weihnachten dazu. Zu Ostern gerne zum Selbertrinken und zu Weihnachten eignet sich das Eierlikör Rezept auch wunderbar als Geschenk aus der Küche. In schönen Flaschen, mit einer Schleife und hübschen Anhängern lässt sich der selbstgemachte Eierlikör wunderbar verschenken.

Experimente aus meiner Küche: Selbstgemachter Eierlikör

So kannst du deinen selbstgemachten Eierlikör verfeinern

Eierlikör mit Sahne oder Milch

Ich verwende in meinem Eierlikör Rezept nur Sahne. Daduch wird der selbstgemachte Eierlikör wunderbar cremig. Du kannst aber auch Milch oder Kondensmilch nehmen. Dann wird der Eierlikör etwas flüssiger. Oder du mischt Milch und Sahne nach Belieben.

Schokoladen Eierlikör

Du kannst den klassischen Eierlikör auch mit Schokolade verfeinern. Dafür einfach 50g Zartbitter- oder Vollmilchschokolade raspeln und in der Sahne erhitzen.

Fruchtiger Eierlikör

Für eine fruchtige Variante kannst du einen Teil der Sahne durch Saft ersetzen. Dadurch wird der Eierlikör etwas flüssiger, aber auch wunderbar fruchtig. Wie wäre es zum Beispiel mit Maracuja Eierlikör?

Gut zu wissen

Wie lange ist selbstgemachter Eierlikör haltbar? Der klassische Eierlikör mit Alkohol hält sich ungeöffnet etwa 3 – 4 Wochen. Geöffnete Flaschen solltest du innerhalb von ein paar Tagen verbrauchen.

Muss selbstgemachter Eierlikör in den Kühlschrank? Ja der Eierlikör sollte kühl und dunkel lagern.

Was mache ich mit dem übrigen Eiweiß? Damit kannst du wunderbar Plätzchen mit Eiweiß zubereiten.

Selbstgemachter Eierlikör

Selbstgemachter Eierlikör

Selbstgemachter Eierlikör ist kein Vergleich zu gekauftem Eierlikör. Er schmeckt herrlich nach Vanille und lässt sich ganz schnell selber zubereiten.
5 from 2 votes
Gericht Getränke
Portionen 1 Liter

Zutaten
  

  • 8 Eigelbe
  • Mark einer halben Vanilleschote
  • 250 g Puderzucker
  • 400 ml Sahne
  • 250 ml Doppelkorn oder Rum

Anleitungen
 

Zubereitung im Topf

  • Eigelbe, Mark der Vanilleschote und Puderzucker in einen kleinen Topf oder eine Metallschüssel geben. Mit dem Handmixer schaumig schlagen und Sahne sowie Alkohol dazu geben.
  • Wasser in einem großen Topf erhitzen, so dass das Wasser leicht blubbert. Topf oder Schüssel darauf setzen und darauf achten, dass das kochende Wasser nicht die Schale berührt. Alles unter Rühren auf ca. 70°C erhitezn und 7 – 8 Minuten bei konstanter Hitze köcheln lassen.
  • Direkt in heiß ausgespülte Flaschen abfüllen, verschließen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahrt ist der Eierlikör ca. 3 – 4 Wochen haltbar.

Zubereitung im Monsieur Cuisine / Thermomix

  • Alle Zutaten in den Mixtopf geben und für 7 Min/ 70°C/ Stufe 4 erhitzen.
  • Bei Bedarf nochmal für 20 Sek./Stufe 10 pürieren und direkt in heiß ausgespülte Flaschen abfüllen, verschließen und abkühlen lassen. Im Kühlschrank aufbewahrt ist der Eierlikör ca. 3 – 4 Wochen haltbar.
Keyword Ostern, Weihnachten
Tried this recipe?Let us know how it was!

Gefällt dir das Rezept? 

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung. Nutze gerne das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten. Es interessiert mich sehr, wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du mein Eierlikör Rezept ausprobiert? 

Du hast mein Rezept für Eierlikör sogar ausprobiert? Dann lass es mich wissen! Kommentiere, teile es und vergiss nicht, dein Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Deine Yvonne

6 Kommentare

  • Antworten
    Miss Blueberrymuffin
    28. März 2017 at 07:07

    Vielen Dank für die Verlinkung, Yvonne! <3 Deinen Eierlikör mit Tonkabohne finde ich sehr spannend!

    Liebe Grüße
    Miss B.

  • Antworten
    Anonym
    11. April 2017 at 08:59

    Wo bekommt man denn diese Tonkabohne her? Und wie lange hält sich der Likör so im Kühlschrank?

    Danke & Gruß
    Kathrin 🙂

    • Antworten
      Yvonne_E
      12. April 2017 at 09:19

      Hallo Kathrin,
      Tonkabohnen kannst Du z.B. bei http://www.justspices.de bestellen. Vielleicht findest du sie auch in gut sortierten Supermärkten. Der Likör hält vielleicht 2 Wochen?
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Anonym
    12. April 2017 at 09:03

    Liebe Yvonne, ich schließe mich Kathrin an…Wo bekomme ich eine Tonkabohne her und ist sie zwingend notwendig? Ich wollte deinen Eierlikör zu Ostern machen und mich davon überzeugen lassen, dass Eierlikör doch schmeckt…:)

    Danke und Gruß

    Daniela

  • Antworten
    Anonym
    14. April 2017 at 12:41

    Gerade ausprobiert und so unglaublich gut ��
    Vielen Dank für das Rezept!!

    Lieben Gruß
    Natascha

  • Schreibe einen Kommentar

    Recipe Rating