Backen/ Kuchen Rezepte/ Mürbeteig-Rezepte/ Rezepte/ Rhabarber-Rezepte/ Süße Rezepte

Rhabarber-Pudding-Tarte

Die Rhabarber-Pudding-Tarte mit Amarettini ist eine knusprige Tarte mit feinen Rhabarberstückchen, die umhüllt sind von einer zartschmelzenden Puddingschicht und süßen Amarettinistreuseln.

Rhabarber-Pudding-Tarte

Rhabarberkuchen zu Ostern

Manchmal fällt es mir gar nicht so einfach, mich zu entscheiden, welches Rezept ich als nächstes vorstellen soll. Ich sitze nun schon seit 20 Minuten vorm PC und überlege, ob euch – meine lieben Leser – eher Pasta mit Spargel, ein Rhabarberkuchen oder ein Karotten-Walnuss-Brot interessiert? Nach reiflicher Überlegung habe ich mich nun entschieden, euch erstmal den Rhabarberkuchen zu zeigen, falls ihr vielleicht noch Anregungen für die  Kaffeetafel zu Ostern sucht? Aber natürlich ist es nicht irgendein Rhabarberkuchen 🙂 Nein!

Rhabarber-Pudding-Tarte

Wusstest du?

Wusstest du, dass Rhabarber ein Gemüse ist? Im Gegensatz zu vielen Obstsorten enthält Rhabarber übrigens kaum Fruchtzucker. Warum auch sonst viel Gesundheit im Rhabarber steckt, könnt ihr hier nachlesen.

Rhabarber-Pudding-Tarte

Rhabarber-Pudding-Tarte mit Amarettini für Rhabarber-Liebhaber

Wer Rhabarber mag, wird diese Rhabarber-Pudding-Tarte lieben!! Einfach zum Niederknien und so fotogen! Ich hätte die Tarte und meine neuesten Flohmarktfunde noch stundenlang fotografieren können 😉

Rhabarber-Pudding-Tarte
Rhabarber-Pudding-Tarte

Rhabarber-Pudding-Tarte mit Amarettini

Experimente aus meiner Küche
No ratings yet
Gericht Kuchen

Zutaten
  

Mürbeteig:

  • 150 g Weizenmehl
  • 50 g Dinkelmehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 100 g kalte Butter
  • 70 g Zucker

Belag:

  • ca. 400g Rhabarber
  • 2 EL Erdbeermarmelade
  • 1 Pck. Puddingpulver Vanille
  • 450 ml Milch
  • 3 EL Zucker
  • ca. 30 Amarettini
  • 2 EL Crème fraîche

Anleitungen
 

  • Mehl, Ei, Salz, Zucker und Butter in Stückchen in eine Schüssel geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine oder mit der Hand zu einem Teig verarbeiten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • In der Zwischenzeit Puddingpulver mit 3 EL Zucker und ca. 6 EL der Milch verrühren. Restliche Milch aufkochen. Topf vom Herd nehmen, Puddingpulver einrühren und nochmals aufkochen lassen. Pudding in eine Schüssel geben und die Crème fraîche unterheben. Die Oberfläche mit Frischhaltefolie bedecken (oder immer wieder durchrühren) und beiseite stellen.
  • Den Rhabarber putzen, schälen und in kleine Stücke schneiden. Ofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den Mürbeteig zwischen zwei Lagen Backpapier ausrollen (ca. 29cm ø) und samt Backpapier in die Tarteform legen. Den Boden mit einer Gabel mehrfach einstechen und mit der Marmelade bestreichen. 4 – 5 Amarettini zerkrümeln und auf der Marmelade verstreuen. Pudding darauf verteilen und mit Rhabarber belegen. Die restlichen Amarettini ebenfalls zerkrümlen und auf dem Rhabarber verteilen. Die Tarte für 50 – 55 Minuten auf mittlerer Schiene backen und danach vollständig auskühlen lassen, damit der Pudding fest wird. Gerne auch über Nacht. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Tried this recipe?Let us know how it was!

Gefällt dir das Rezept? 

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung. Nutze gerne das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten. Es interessiert mich sehr, wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du die Rhabarber-Pudding-Tarte mit Amarettini ausprobiert? 

Du hast die Rhabarber-Pudding-Tarte mit Amarettini sogar ausprobiert? Dann lass es mich wissen! Kommentiere, teile es und vergiss nicht, dein Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Deine Yvonne

6 Kommentare

  • Antworten
    Simone/S-Kueche
    18. April 2014 at 17:52

    Hmmm, für Rhabarbertarte bin ich ja immer zu haben und für die Erste in der Saison ja erst recht. Vielen Dank für den fotogenen Beitrag. Tolle Flohmarktfreunde hast du da ergattert.
    Liebe Grüße, Simone

  • Antworten
    WaWü
    22. April 2014 at 12:54

    Ich liebe Rhabarber in allen Varianten.. und dein Rezept wird sicher auch mal nachgemacht! Mmmh.. mit Pudding.. lecker, lecker! Ich erzähle nun nicht, dass ein Stück von meinem Bildschirm fehlt, weil ich rein"hapsen" musste, nä? Also.. bitte, wenn jemand irgendwo ein Laptop verlost.. mir bescheid geben.. mein's ist angeknabbert! 😉

    • Antworten
      Yvonne_E
      28. April 2014 at 10:58

      Der hat aber auch wirklich oberlecker geschmeckt 😉
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Ina
    24. April 2014 at 13:19

    Das sieht sehr sehr lecker aus und die Fotos sind mehr als gelungen. Ich bekomme Hunger aus Süßes!

    Lieben Gruß Ina von Ina Is(s)t

    • Antworten
      Yvonne_E
      28. April 2014 at 10:59

      Danke, Ina! Freut mich, dass es dir gefällt 🙂
      Lieben Gruß
      Yvonne

    Schreibe einen Kommentar

    Recipe Rating