Aufläufe & Gratins/ Fleisch/ Hackfleisch/ Kochen/ Rezepte

Mexikanischer Gnocchi-Hack-Auflauf

{Werbung / ohne Auftrag}

Wie ihr sicherlich schon wisst, ist Kochen nicht meine große Leidenschaft. Ich würde lieber jeden Tag Kuchen backen, anstatt zu kochen. Aber das wäre keine ausgewogene Ernährung 😉 Dennoch versuche ich auch beim Kochen immer wieder Abwechslung in unseren Speiseplan zu bringen und neue Gerichte auszuprobieren. Wichtig ist nur, dass es schnell geht. So wie dieser Gnocchi-Hack-Auflauf:

Experimente aus meiner Küche: Mexikanischer Gnocchi-Hack-Auflauf

Aufläufe sind sowieso immer toll, da ich – in der Zeit wo der Auflauf im Ofen ist – die Küche wieder auf Vordermann bringen kann, um nicht beim Essen auf das Chaos blicken zu müssen 🙂 Und da die Gnocchi nicht mal vorgekocht werden müssen, muss in diesem Fall lediglich eine Pfanne abgespült werden. Besser gehts nicht! Und weil es auch noch ganz lecker geschmeckt hat, stelle ich euch gerne das Rezept vor:

Zutaten
500g Gnocchi
500g gemischtes Hackfleisch
Olivenöl
2 EL Tomatenmark
1 Stange Porree
1 Dose (400g) passierte Tomaten mit
Kräutern
1 Dose (300g) Mais
1 TL Paprika, edelsüß
Salz, Pfeffer
ca. 100 – 150g geriebener Käse
Zubereitung
Porree waschen, halbieren und in
Streifen schneiden. Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze)
vorheizen. Olivenöl in einer großen Pfanne (oder einem Wok)
erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig braten. Porree zufügen
und kurz mitbraten. Tomatenmark anschwitzen und würzen. Mais sowie
die passierten Tomaten dazu geben und alles erhitzen. Evtl. noch
einmal abschmecken. Die Gnocchi (ungekocht) in eine Auflaufform geben
und mit einer Schicht Hackfleisch bedecken. Die Hälfte vom Käse
darüber verteilen und mit dem restlichen Hackfleisch auffüllen.
Käse darauf streuen und ca. 25 Minuten backen, bis der Käse
goldbraun ist.

Experimente aus meiner Küche: Mexikanischer Gnocchi-Hack-Auflauf

Ihr könnt die Füllung natürlich auch noch etwas variieren und frisches Gemüse wie Paprika, Zucchini oder Möhren zufügen. Und da es auch meiner kleinen Tochter richtig gut geschmeckt hat – naja eigentlich kein Wunder, da sie total auf Hackfleisch steht – reiche ich das Rezept beim Blogevent von Yushka ein:

http://sugarprincess-juschka.blogspot.de/2014/06/lieblingsessen-unserer-kinder-blog.html

Und was essen eure Kinder am Liebsten? Bis zum 15.07.2014 könnt ihr noch Rezepte einreichen 😉

Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

15 Kommentare

  • Antworten
    SUGARPRINCESS
    26. Juni 2014 at 19:41

    Herzlichen Dank für deinen Beitrag, liebe Yvonne. Das ist ein Lieblingsessen, das bei uns hier sicher auch nicht stehen bleiben würde: Gnocchi, Hack und Mais. Alles drin, was Kinder super finden… 🙂
    Liebe Grüße,
    Yushka

  • Antworten
    Karin Anderson
    15. Juli 2014 at 02:20

    Genauso solche aufwandarmen Gerichte habe ich meinen Kindern auch am liebsten vorgesetzt. Und wie du, hasse ich hinterlassene Küchenschlachtfelder, und versuche immer, alle gebrauchten Geräte fortlaufend abzuwaschen und wegzuräumen.
    LG aus Maine,
    Karin

  • Antworten
    Unknown
    29. Oktober 2014 at 18:26

    Soeben nachgekocht, war sehr lecker und fix gemacht, auch ohne Porree (isst mein Freund nicht). 🙂

  • Antworten
    Anonym
    3. Dezember 2014 at 12:12

    Ist Porree sehr wichtig für den Geschmack oder kann ich stattdessen auch normale Zwiebel(n) nehmen. Oder bekommt der leckere Auflauf ohne den Porree nicht den erwünschten Geschmack?

    • Antworten
      Yvonne_E
      3. Dezember 2014 at 12:14

      Porree ist nicht wichtig 🙂 Du kannst ihn auch komplett rauslassen oder eben druch Zwiebel ersetzen 😉
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Anonym
    28. Mai 2015 at 13:22

    Gestern nachgekocht, super schnell zubereitet und einfach lecker 🙂 Kam vor allem beim Mann gut an!

  • Antworten
    Unknown
    8. September 2015 at 20:04

    Oh ich glaub das muss ich ganz bald mal nachkochen!! 🙂

  • Antworten
    Else via Berlin
    11. Oktober 2015 at 14:08

    Wird grade noch verspeist einfach und lecker sowie schnell zubereitet!

  • Antworten
    Else via Berlin
    11. Oktober 2015 at 14:08

    Wird grade noch verspeist einfach und lecker sowie schnell zubereitet!

  • Antworten
    Anonym
    16. Oktober 2015 at 12:52

    Für wie viele Portionen reichen die Angaben in dem Rezept ungefähr? 🙂 Würde es sehr gerne probieren !

    • Antworten
      Yvonne_E
      16. Oktober 2015 at 18:32

      Hallo! Die Portionen reichen für 3 – 4 Personen. Lieben Gruß Yvonne

    • Antworten
      Anonym
      17. Oktober 2015 at 14:09

      Vielen Dank 🙂 Da bin ich nachher aber gespannt. Dazu gibt es dein "Dreierlei" Baguette mit Käse 🙂

  • Antworten
    Unknown
    19. September 2016 at 15:13

    Leider bin ich absolut talentfrei, was das Kochen betrifft, jedoch kann sogar ich diesen leckeren Auflauf zubereiten und alle lieben ihn und vergöttern mich darum. Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept!!! 😮 <3

  • Antworten
    Unknown
    19. September 2016 at 15:14

    Leider bin ich absolut talentfrei, was das Kochen betrifft, jedoch kann sogar ich diesen leckeren Auflauf zubereiten und alle lieben ihn und vergöttern mich darum. Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept!!! 😮 <3

  • Antworten
    Anonym
    23. Februar 2017 at 16:06

    Nur einfach super lecker. Spitzen Rezept

  • Schreibe einen Kommentar