Backen/ Einfache Kuchen Rezepte/ Heißluftfritteuse/ Rezepte/ Weihnachtsrezepte

Spekulatius-Tassenkuchen

Dieser Spekulatius-Tassenkuchen ist die Lösung, wenn du in der Weihnachtszeit keine Lust zu backen hast, aber nicht auf leckeren Kuchen verzichten möchtest. Der Tassenkuchen mit Lotuscreme und Spekulatius ist in maximal 5 Minuten fertig und schmeckt einfach wunderbar weihnachtlich.

Tassenkuchen ohne Ei

Auf den Geschmack gekommen

Nachdem ich den Zimtschnecken Tassenkuchen zubereitet habe, war es um mich geschehen. Ich habe Tassenkuchen ganz neu für mich entdeckt. Noch nie hatte ich so schnell und so einfach einen Kuchen zubereitet. Dazu auch noch warm und quasi ofenfrisch. Direkt am nächsten Tag probierte ich weitere Tassenkuchen Rezepte aus. Einen Apfel-Tassenkuchen mit Zimt auf Wunsch meiner Tochter und diesen Spekulatius-Tassenkuchen.

Spekulatius-Tassenkuchen

Schneller Spekulatius-Tassenkuchen aus der Mikrowelle

Tassenkuchen auch Mug Cake oder Mikrowellenkuchen genannt sind in maximal 5 Minuten fertig. Sie werden in der Mikrowelle gebacken und sind somit schnell auf dem Tisch. Dieser Spekulatius-Tassenkuchen ist besonders schnell fertig, da du einfach alle Zutaten in der Tasse zusammenrühren musst. Das dauert maximal 2 Minuten. Und während der kleine Spekulatiuskuchen in der Mikrowelle gebacken wird, kannst du dir schon mal Kaffee oder Tee zubereiten.

Spekulatius Tassenkuchen Rezept

Spekulatius Tassenkuchen mit 5 Zutaten

Ja für diese Spekulatius Tassenkuchen brauchst du nur 5 Zutaten. Der Mikrowellenkuchen wird ganz ohne Ei, ohne Butter und ohne Öl zubereitet. Stattdessen brauchst du nur diese Zutaten:

Lotus Biscoff Creme: Gibt es in jedem gut sortierten Supermarkt und schmeckt herrlich karamellig. Noch weihnachtlicher wird es mit einer Spekulatius Creme, die es aber nicht überall zu kaufen gibt.
Milch: Ich nehme Milch mit 1,5% Fett. Aber du kannst auch Pflanzenmilch oder Vollmilch verwenden.
Mehl: Weizenmehl Type 405
Backpulver
Spekulatius: für den extra Geschmack und Crunch

Die genauen Mengenangaben findest du unten in der Rezeptkarte.

Spekulatius-Tassenkuchen

Der einfachste Tassenkuchen – So geht´s

Ja das ist wirklich der einfachste Tassenkuchen, den es gibt. Hier musst du keine Butter schmelzen und auch keine Äpfel klein schneiden. Für mein Spekulatius Tassenkuchen Rezept musst du nur:

Schritt 1: Lotus Creme schmelzen
Dafür gibst du die Lotus Creme in eine Tasse und erhitzt es für 30 Sekunden in der Mikrowelle. Dadurch wird die Creme flüssig und lässt sich besser mit den anderen Zutaten verrühren.

Schritt 2: Teig zusammenrühren
Jetzt nur noch Milch, Mehl und Backpulver dazu und alles mit einer Gabel oder einem Schneebesen verrühren.

Schritt 3: Spekulatius zerkrümeln und Tassenkuchen backen
Zerkleinere den Spekulatius und mische ihn unter den Teig. Backe den Kuchen 1,5 – 2 Minuten in der Mikrowelle. Alternativ kannst du den Tassenkuchen auch im Backofen 20 Minuten bei 180°C (Ober- und Unterhitze) oder in der Heißluftfritteuse bei 160 Grad für 10 – 13 Minuten zubereiten.

Schritt 4: Spekulatius-Tassenkuchen toppen
Du kannst den Spekulatiuskuchen mit Lotuscreme und Spekulatiusbröseln toppen.

Tassenkuchen

Spekulatius-Tassenkuchen Varianten

Dir ist der Spekulatius-Tassenkuchen noch nicht weihnachtlich genug? Kein Problem. Dann gib noch einen halben Teelöffel Spekulatiusgewürz dazu oder ein Teelöffel Zimt.

Du bist keine Spekulatius-Fan? Dann lass den Spekulatius einfach weg und genieße den karamelligen Lotus Tassenkuchen.

Oder doch lieber Schokolade? Statt Lotus Creme kannst du natürlich auch ganz wunderbar eine Nuss-Nougat-Creme verwenden.

Spekulatius-Tassenkuchen

Du möchtest noch mehr Rezept mit Lotus Creme? Kein Problem. Wie wäre es mit einem kalorienarmen Lotus Cheesecake? Oder doch lieber ein Lotus Kuchen? Die Giotto-Torte mit Spekulatiusgeschmack musst du nicht mal backen. Na wie klingt das?

Videoanleitung zum Spekulatius-Tassenkuchen

Tassenkuchen ohne Ei

Spekulatius-Tassenkuchen

Dieser Spekulatius-Tassenkuchen ist die Lösung, wenn du in der Weihnachtszeit keine Lust zu backen hast, aber nicht auf leckeren Kuchen verzichten möchtest.
5 from 7 votes
Gericht Kuchen
Portionen 1 Portion
Kalorien 462 kcal

Kochutensilien

  • 1 Tasse mit 200ml Füllmenge

Zutaten
  

Teig

  • 60 g Lotus Biscoff Creme
  • 60 ml Milch
  • 35 g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 1 Spekulatius

Topping

  • 1 TL Lotus Biscoff Creme optional

Anleitungen
 

  • Lotus Creme in eine Tasse füllen und 30 Sekunden in der Mikrowelle erhitzen. Anschließend Milch, Mehl und Backpulver dazugeben und mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren.
  • Spekulatius zerkrümeln und unter den Teig mischen. Tasse bei 800 Watt 1,5 – 2 Minuten in der Mikrowelle backen. Oder in der Heißluftfritteuse bei 160 Grad für 10 – 13 Minuten.
  • Nach Belieben zusätzlich mit 1 TL Lotuscreme toppen.

Notizen

Alternativ kannst du den Tassenkuchen auch im Backofen 20 Minuten bei 180°C (Ober- und Unterhitze) zubereiten.

Nährwerte

Serving: 1TasseCalories: 462kcalCarbohydrates: 60.5gProtein: 6.9gFat: 20.9g
Keyword Backen, Weihnachten
Tried this recipe?Let us know how it was!

Gefällt dir das Rezept? 

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung. Nutze gerne das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten. Es interessiert mich sehr, wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du mein Spekulatius Tassenkuchen Rezept ausprobiert? 

Du hast mein Rezept für Spekulatius-Tassenkuchen sogar ausprobiert? Dann lass es mich wissen! Kommentiere, teile es und vergiss nicht, dein Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Deine Yvonne

2 Kommentare

  • Antworten
    Tanja Blume
    13. November 2023 at 12:39

    5 Sterne
    Die einfache Zubereitung und die verlockenden Bilder machen Lust darauf, sofort den Ofen anzuwerfen und diesen süßen Leckerbissen auszuprobieren. Es ist, als ob ihr eine kleine Backmagie mit euren Lesern teilt. Vielen Dank!

    • Antworten
      Yvonne_E
      13. November 2023 at 21:47

      Hallo Tanja,
      es freut mich, wenn es dir zusagt. Probier es gerne aus.
      Liebe Grüße
      Yvonne

    Schreibe einen Kommentar

    Recipe Rating