Rezepte/ Weihnachtsrezepte

Christmas Crunch

Wenn du die Kombination von süß und salzig magst, dann wirst du Christmas Crunch lieben. Der knusprige Weihnachtssnack eignet sich zudem perfekt als Last Minute Geschenk und ist super schnell gemacht.

Christmas Crunch auf dem Blech

Was ist Christmas Crunch?

Christmas Crunch, auch bekannt als Rentier-Futter, ist eine Mischung aus verschiedenen süßen und salzigen Komponenten, umhüllt von weißer Schokolade. Diese Trend-Knabberei, die nicht nur zu Weihnachten schmeckt, kommt aus Amerika und ist dort unter Reindeer Chow bekannt. Die Kombination von süß und salzig ist in Amerika sehr beliebt und hat mich auch schon bei den White Christmas Sweets überzeugt. Ob zum Verschenken oder zum selber Knuspern. Probier es unbedingt aus.

Knusperschokolade

Welche Zutaten für Christmas Crunch?

Die wichtigsten Zutaten für Christmas Crunch sind verschiedene Cerealien, Nüsse, Brezeln oder Salzstangen und Schokolade. Ich habe schon verschiedene Mischungen ausprobiert, aber am besten schmeckt mir mein Schokoladen Crunch mit:

Haferfleks
Haferkissen
Cheerios
Mini-Salzbrezeln
Erdnüssen
oder Cashewkernen
Weißer Schokolade

Du kannst aber auch andere Cerealien verwenden. Egal ob Smacks, Cornflakes oder Toppas. Erlaubt ist, was dir schmeckt. Mit Popcorn habe ich es schon als Halloween Crunch zubereitet.

Christmas Crunch verschenken

Topping für mein Schoko Crunch

Damit der Schoko Crunch zum Christmas Crunch wird, wird die Mischung aus Knabbereien und Schokolade noch mit weihnachtlichen Highlights getoppt. Auch hier kannst du kreativ werden. Folgende Zutaten eignen sich als Topping:

Rote und grüne M&Ms: gibt es so nicht einzeln zu kaufen. Du musst die Farben aus der bunten Mischung raussortieren.
Streusel in Weihnachtsfarben & -formen
Mini-Lebkuchen Männchen
Glitzerpulver

Christmas Crunch selber machen

Wie wird White Chocolate Crunch zubereitet?

Schritt 1:
Gib die Cerealien, Nüsse und Brezeln in eine große Schüssel und vermischen es gut.

Schritt 2:
Schneide die Schokolade in Stücke und schemlze sie im Wasserbad oder in der Mikrowelle. Gib die flüssige Schokolade zu den restlichen Zutaten und vermenge alles zusammen.

Schritt 3:
Lege Backpapier auf ein Backblech (oder ein großes Brett) und verteile die Mischung darauf. Toppe alles mit den M&Ms, oder Glitzer und lasse es fest werden.

Schritt 4:
Breche alles in Stücke und bewahre es kühl auf.

Christmas Crunch im Glas

Schokolade schmelzen – So geht´s

Ich schmelze die Schokolade am liebsten in der Mikrowelle. Das geht schnell und klappt immer ganz gut. Ich habe für dich aber noch mal die wichtigsten Punkte für beide Methoden zusammengefasst:

Schokolade schmelzen im Wasserbad

Wenn du Schokolade schmelzen möchtest, musst du darauf achten, dass die Temperatur nicht zu hoch ist, da die Schokolade sonst verbrennt. Deshalb gibt man die Schokolade in ein Wasserbad und erhitzt sie niemals direkt im Topf. Dafür einfach einen Topf mit Wasser auf niedriger Stufe erhitzen. Schneide die Kuvertüre in kleine Stücke und gib sie in eine Schüssel oder einen kleinen Topf, den du in den Topf mit dem Wasser stellen kannst.
Achte darauf, dass kein Wasser in die Schokolade spritzt. Ansonsten stockt die Kuvertüre und wird krümelig.
Sobald die Kuvertüre anfängt zu schmelzen, rühre alles mit einem Löffel um, bis die ganze Kuvertüre gleichmäßig geschmolzen ist.

Schokolade schmelzen in der Mikrowelle

Schokolade in der Mikrowelle schmelzen ist ganz einfach. Zuerst musst du die Schokolade zerkleinern. Je kleiner, desto schneller schmilzt sie. Gib die Schokolade in eine mikrowellengeeignete Schüssel und gib sie für 60 Sekunden bei 600 Watt in die Mikrowelle. Rühre alles um. Sollte die Schokolade noch nicht ganz geschmolzen sein, lass sie 60 Sekunden stehen und rühre noch einmal um. Die Restwärme sorgt dafür, dass auch letzte Klumpen schmelzen. Wenn du die Wattzahl nicht einstellen kannst und nur eine Mikrowelle mit 800 Watt hast, solltest du nach 30 Sekunden das erste Mal umrühren und dann in 15 Sekunden-Schritten weitermachen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Gerade bei hoher Wattzahl ist es wichtig, dass du die Schokolade nicht zulange ohne umrühren erhitzt. Wird die Kuvertüre zu heiß, brennt sie an. Also lieber etwas kürzer in der Mikrowelle lassen, umrühren und evtl. noch ein zweites oder drittes Mal hineingeben.

Warum Kokosöl in Schokolade?

Wenn du normale Schokolade statt Kuvertüre verwenden möchtest, solltest du ein wenig Kokosöl oder Kokosfett dazugeben. So verhinderst du, dass die Schokolade sehr schnell anbrennt. Kuvertüre hat im Gegensatz zu herkömmlicher Schokolade schon zusätzliche Fett, so dass keine Gefahr besteht.

White Christmas Crunch

White Chocolate Crunch für verschiedene Anlässe

Du kannst wie oben schon erwähnt, das White Chocolate Crunch das ganze Jahr über zubereiten und knabbern. Besonders gut geeignet sind vor allem die Anlässe, die sich farblich auch darstellen lassen. Hier ein paar Ideen für dich:

Valentinstag: Rosa und rote Streusel, Streusel in Herzform
Halloween: Orange, Grüne und Braune M&Ms
Kindergeburtstag: Bunte Streusel
Ostern: Zucker-Ostereier

White Chocolate Crunch

Wie bewahre ich Christmas Crunch auf?

Du kannst die Schokostücken in Tütchen oder Gläser verteilen. So lässt sich die Knabberei wunderbar verschenken. Wenn du die Weihnachtssüßigkeit lieber für dich behalten möchtest, kannst du es auch in einer Blechdose aufbewahren. Wichtig ist nur, dass es luftdicht verschlossen und kühl gelagert wird. So kannst du bis zu 2 Wochen daran knabbern. Wobei ich dir versichern kann, dass es schneller weggeknabbert ist 😉

Weihnachtscrunch

Videoanleitung Christmas Crunch selber machen

Christmas Crunch auf dem Blech

Christmas Crunch

Wenn du die Kombination von süß und salzig magst, dann wirst du Christmas Crunch lieben. Der knusprige Weihnachtssnack eignet sich zudem perfekt als Last Minute Geschenk und ist super schnell gemacht.
5 from 1 vote
Gericht Geschenke aus der Küche
Portionen 1 Blech

Kochutensilien

  • 1 Tasse mit 200ml Füllmenge

Zutaten
  

  • 3 Tassen Cerealien z.B. Haferfleks, Haferkissen, Cheerios
  • 2 Tassen Mini-Brezeln
  • 1/2 Tasse Nüsse z.B. Erdnüsse oder Cashewkerne
  • 300 g Kuvertüre

Toppings:

  • M&M’s in grün und rot
  • Streusel in Weihnachtsfarben

Anleitungen
 

  • Cerealien, Mini-Brezeln und Nüsse in eine Schüssel geben und vermischen.
  • Kuvertüre in Stücke schneiden und im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Zu den trockenen Zutaten geben und gut vermengen.
  • Backpapier auf ein Backblech (oder großes Brett) legen und die Mischung drauf ausbreiten. Mit den Toppings bestreuen und alles fest werden lassen.
  • Anschließend alles in Stücke brechen und kühl aufbewahren.

Notizen

Angelehnt an das Originalrezept von Marry Kotter.
Keyword Weihnachten
Tried this recipe?Let us know how it was!

Gefällt dir das Rezept? 

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung. Nutze gerne das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten. Es interessiert mich sehr, wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du das Christmas Crunch Rezept ausprobiert? 

Du hast das Rezept für Christmas Crunch sogar ausprobiert? Dann lass es mich wissen! Kommentiere, teile es und vergiss nicht, dein Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Deine Yvonne

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Recipe Rating