Hauptgericht/ Kochen/ Rezepte

Rosenkohl-Schupfnudel-Pfanne

{Werbung / ohne Auftrag}

Auch wenn ich mit Kuchen ins neue Jahr gestartet bin, so wird es hier natürlich auch 2016 weiterhin herzhafte Gerichte geben, die meistens schnell und unkompliziert sind. Da gehören Schupfnudeln auf jeden Fall dazu. Hier werden sie zusammen mit Rosenkohl in einer Rosenkohl-Schupfnudel-Pfanne zubereitet:

Experimente aus meiner Küche: Rosenkohl-Schupfnudel-Pfanne


So schön cremig und würzig. Das müsst ihr probieren. Okay ich gebe zu es dauert ein paar Minuten, um den Rosenkohl zu putzen, aber der Rest geht dafür umso schneller und wird so gemacht:

Rosenkohl-Schupfnudel-Pfanne
Zutaten (für 2 Personen)

500g Rosenkohl
125g Speckwürfel
500g Schupfnudeln (aus dem Kühlregal)
200ml Sahne
Salz, Pfeffer
Muskatnuss
80g geriebenen Käse (hier: Emmentaler)
Zubereitung
Rosenkohl putzen, den Strunk abschneiden, vierteln und in kochendem Salzwasser ca. 8 – 12 Minuten garen (je nachdem, wie groß eure Rosenkohlköpfe waren). In der Zwischenzeit den Speck in einer großen Pfanne knusprig anbraten und herausnehmen. Etwas Öl in der gleichen Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln darin ca. 5 Minuten goldgelb anbraten. Rosenkohl abgießen, abtropfen lassen und zu den Schupfnudeln geben. Weitere 2 Minuten anbraten. Speck wieder dazugeben und mit Sahne ablöschen. Aufkochen lassen, würzen und den Käse darin schmelzen lassen. Direkt servieren.

Experimente aus meiner Küche: Rosenkohl-Schupfnudel-Pfanne

Und wie steht ihr zu Rosenkohl? Bei diesem Gemüse spalten sich ja die Meinungen 😉 Esst ihr ihn gerne und wenn ja, wie?

Weitere Rosenkohlrezepte findet ihr hier. Mein Favorit ist der ofengeröstete Rosenkohl, der auch wundervoll zu Rinderfilet passt.

Euch gefällt das Rezept oder ihr habt es sogar ausprobiert? Dann lasst es mich wissen! Kommentiert, teilt es und vergesst nicht, euer Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Eure Yvonne

3 Kommentare

  • Antworten
    olles Himmelsglitzerdings
    5. Januar 2016 at 12:47

    Ohhh wie lecker! Ich liebe Rosenkohl. ♥

    Tolles Rezept. Lieben Dank und viele Grüße
    Anita

  • Antworten
    Unknown
    5. Januar 2016 at 16:28

    Oh..das sieht ja jummy aus 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Elsa

  • Antworten
    Unknown
    9. Januar 2016 at 14:22

    Hab es ausprobiert schmeckt gut wünsche dir einen schönen Samstag

  • Schreibe einen Kommentar

    >