Dessert/ Eis/ Rezepte

Oreo-Kirsch-Eis

{Werbung / ohne Auftrag}

Nachdem das
Raffaello-Himbeer-Eis bei euch – bei mir und meinen Gästen
natürlich auch – so richtig gut angekommen ist, habe ich mir
Gedanken gemacht, welche Eiskreation ich euch als nächstes
präsentieren könnte. Beim Einkaufen ist mir dann ein Sonderstand
mit Oreo-Keksen direkt ins Auge gesprungen und schon war die Idee
geboren. Dazu schnell noch ein paar frische Kirschen vom Baum geholt und ab in die Küche 😉 Alles zusammenrühren, in
den Gefrierschrank stellen und am nächsten Tag super cremiges und
absolut oberleckeres Eis genießen. Vorab noch schnell ein paar hundert Fotos für den Blog schießen und dann ab auf die Terrasse.
Füße hochlegen und Eis in sich reinschaufeln 😉 

 
Experimente aus meiner Küche: Oreo-Kirsch-Eis (ohne Eismaschine)

So kann man sich
den Urlaub auch zu Hause schön machen! Und damit ihr es euch auch so
gut gehen
 lassen könnt, kommt hier das Rezept:
Zutaten
1 Packung (ca. 150g)
Oreo-Kekse
400g Schlagsahne
1 Dose gezuckerte Kondensmilch
(Milchmädchen)
150 – 200g Kirschen
1 großer EL Nutella

Zubereitung

Die Kastenform mit
Klarsichtfolie auslegen. Oreo-Kekse klein hacken und zusammen mit der
gezuckerten Kondensmilch in einer Schüssel verrühren. Schlagsahne
steifschlagen und unter die Masse heben. Die Kirschen abwaschen,
entkernen, klein schneiden und richtig gut trocken tupfen. Auf den
Boden der Kastenform eine Schicht Oreo-Milchmädchen-Masse verteilen.
Unter den Rest die Kirschen mischen und wieder eine Schicht in die
Form geben. Nun etwas Nutella darauf verteilen und mit einer Gabel
vermischen. Die restliche Eismasse einfüllen und mit dem Rest
Nutella bedecken. Nochmals kurz mit einer Gabel vermischen und mit
Klarsichtfolie bedeckt mindestens 5 – 6 Stunden (oder über Nacht)
in den Gefrierschrank stellen.

Experimente aus meiner Küche: Oreo-Kirsch-Eis (ohne Eismaschine)

Um so schöne Kugeln formen zu können, reicht es übrigens aus, wenn ihr das Eis etwa 5 Minuten vor dem Verzehr aus dem Gefrierschrank rausholt. Lediglich die Kirschstücke sind etwas hartnäckig, deshalb unbedingt klein schneiden 😉
Experimente aus meiner Küche: Oreo-Kirsch-Eis (ohne Eismaschine)

 Natürlich könnt ihr die Kirschen auch raus lassen oder durch anderes Obst ersetzen. Aber ich fand genau diese Kombination richtig toll und würde es immer wieder so machen 🙂

Liebe Sonnensofie, ich hoffe, dass dir meine Kreation gefällt und ich damit auch deinen Geschmack getroffen habe? 😉

http://sonnensofie.wordpress.com/2014/06/10/eis-eis-baby/

Eure Yvonne

4 Kommentare

  • Antworten
    Unknown
    15. Juli 2014 at 12:40

    Also meinen Geschmack hast du auf jeden Fall damit getroffen ! 🙂
    LG

  • Antworten
    Anonym
    15. Juli 2014 at 14:50

    Oberlecker! Ich liebe ja Rezepte ohne Eismaschine und v.a. ohne Ei 🙂

  • Antworten
    Tonkabohne
    16. Juli 2014 at 04:40

    Liebe Yvonne,
    Ein klasse Eisrezept, wird gleich abgespeichert…
    Im übrigen habe ich gestern den Puddingkuchen gemacht, sehr lecker.
    Wir haben ihn zu zweit vernichtet, hüstel 🙂
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  • Antworten
    Unknown
    11. Mai 2015 at 09:14

    Das MUSS ich dringend ausprobieren 😀 Das geht sicher auch mit Schattenmorellen aus dem Glas!? Ich probiers mal 😉 Du brauchst unbedingt eine App für deine tollen Rezepte 🙂

  • Schreibe einen Kommentar