Aufläufe & Gratins/ Hauptgericht/ Kochen/ Nudeln/ Pasta/ Rezepte

Nudel-Schinken-Gratin mit Erbsen

{Werbung / ohne Auftrag} 

Mein heutiges Rezept ist ganz spontan entstanden und „Schuld“ daran ist Anett von Herznah! Als sie mich am Montag fragte, ob ich ein Rezept für Nudelauflauf hätte, musste ich leider passen. Da ich aber sowieso noch nicht wusste, was ich kochen werde, hab ich mich direkt am gleichen Tag dran gemacht und herum experimentiert. Dabei herausgekommen ist ein Nudel-Schinken-Gratin mit Erbsen, das sich ganz einfach zubereiten lässt und dennoch grandios schmeckt:

Experimente aus meiner Küche: Nudel-Schinken-Gratin mit Erbsen

Zutaten (für 4 Personen)

400ml Sahne
200ml Milch
400ml Wasser
 2 EL gekörnte Brühe
200g Kochschinken
200g TK-Erbsen
500g Nudeln
200g geriebenen Käse (hier: Emmentaler)
Rapsöl
Zubereitung
Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Schinken in kleine Würfel schneiden. Etwas Öl in einer großen Pfanne oder einem Topf erhitzen und den Schinken darin goldbraun anbraten. Mit Sahne, Milch und Wasser ablöschen. Man kann Milch und Wasser direkt im Sahnebecher „abmessen“ und spart sich dadurch das Abspülen eines Messbechers 😉 Jetzt noch die Brühe darin auflösen, Nudeln und Erbsen dazugeben und alles aufkochen lassen. Sobald das Wasser kocht, 5 Minuten köcheln lassen, 50g Käse unterrühren und alles in eine Auflaufform geben. Nun den restlichen Käse darüber streuen und auf mittlerer Schiene ca. 20 – 25 Minuten überbacken.

Experimente aus meiner Küche: Nudel-Schinken-Gratin mit Erbsen

Ihr könnt den Auflauf natürlich nach Belieben abändern und die Erbsen weglassen oder durch anderes Gemüse ersetzen. Statt Kochschinken kann man sicherlich auch Speckwürfel nehmen oder ganz darauf verzichten. Ich war mir nicht sicher, ob die Soße nicht zu flüssig wird, aber der Auflauf war wirklich perfekt. Die Nudeln waren weder matschig, noch trocken und die ganze Familie begeistert 🙂

Experimente aus meiner Küche: Nudel-Schinken-Gratin mit Erbsen

Habt ihr auch Rezeptwünsche? Dann immer her damit 😉

Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

11 Kommentare

  • Antworten
    ullatrulla
    22. Oktober 2015 at 08:46

    Ohhh, das ist das Lieblingsessen meiner Tochter. Erbsen: super. Nudeln: super. Schinken: doppelsuper. Ich mache die Sauce aber nicht mit Sahne (Kalorien – uahh) sondern mit etwas Wasser und zwei Eiern. Überbacken sieht es dann aber fast so lecker aus wie bei dir.
    Liebe Grüße,
    Daniela

  • Antworten
    Sternenkiste
    22. Oktober 2015 at 09:59

    So ähnlich mache ich auch unseren Nudel-Schinken-Gratin. Allerdings kommt in die Soße Kräuterfrischkäse und etwas Muskatnuss. Erbsen sind ein Muss und wir nehmen Vollkornnudeln. Megaaaa lecker.
    Liebe Grüße
    Karina

  • Antworten
    Anett
    22. Oktober 2015 at 12:09

    Liebe Yvonne, vielen vielen Dank dafür! Das wird noch diese Woche probiert 🙂 Mein Freund wird sich freuen <3
    Liebe Grüße
    Anett

  • Antworten
    Anonym
    23. Oktober 2015 at 13:44

    Einfach immer gut! Mein Tipp: das Ganze mal mit Würstchen und Mais machen. Omnomnoms
    Liebe Grüße!

  • Antworten
    woszumessn
    23. Oktober 2015 at 23:59

    Mann, so ein Nudelgratin muss ich auch mal wieder machen ^_^ Vielleicht bin ich sogar so verrückt und veganisier das Rezept gleich, wenn ich eh schon den Schinken ersetze, hiöö :3

  • Antworten
    Anonym
    5. November 2015 at 05:47

    Habe es gestern ausprobiert und es war wirklich mega lecker! Vielen Dank!
    Werde mir den Rest heute in der Mittagspause schmecken lassen!
    Das wird es jetzt öfters geben!

  • Antworten
    Anonym
    11. Dezember 2015 at 11:54

    Mache ihn heute zum zweiten Mal, diese mal mit Schinkenwürfel.Bin froh, den jetzt auch ohne Fix Beutel zubereiten zu können. KLASSE

  • Antworten
    Unser kleiner Mikrokosmos
    21. Oktober 2016 at 16:43

    Oh das ist genau mein Ding. Muss ich unbedingt ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Silke

  • Antworten
    Anonym
    13. Oktober 2017 at 07:27

    Soll man die Nudeln vorher abkochen ?

    • Antworten
      Yvonne_E
      13. Oktober 2017 at 07:36

      Man kocht die Nudeln in der Sahne-Milch-Brühe-Mischung zusammen mit dem Schinken und den Erbsen.

  • Antworten
    Anonym
    26. März 2018 at 16:47

    So einfach und so lecker!
    Vielen Dank für das schöne Rezept, das wird es öfter geben 🙂

  • Schreibe einen Kommentar