Backen/ Fisch/ Hauptgericht/ Kochen/ Lachs/ Pizza & Flammkuchen/ Rezepte/ Weight Watchers/ WW herzhaft

Brezel-Lachs-Tarte

Für die Brezel-Lachs-Tarte werden TK-Brezeln als Teig verwendet und nach Belieben belegt. Ein schnelles und diättaugliches Rezept aus dem Ofen.

Brezeln statt Laugenstangen

Erinnerst du dich noch an die Laugenstangen plattgemacht? Schon damals hat Ela von we5ives alle mit dieser Idee begeistert. Inzwischen gibt es unzählige Variationen, wie man die Laugenstangen belegen kann. Ihre neueste Idee einer Brezeltarte musste ich auch direkt mal ausprobieren.

Laugenbrezeln als Teig für die Tarte

Hier werden nicht Laugenstangen sondern Laugenbrezeln plattgemacht und als Tarte gebacken. Belegen kann man diese nach Lust und Laune. Ich habe mich für Frischkäse und Stremellachs entschieden. Dazu noch ganz viel Käse, der so richtig schön schmilzt und goldbraun wird. Die Brezel-Lachs-Tarte musst du unbedingt mal ausprobieren.

Ideal für deine Diät

Und da die ganze Brezel-Lachs-Tarte mit 3 TK-Brezeln bedeckt ist, ist das Gericht auch punktefreundlich. Natürlich kommt es hier auf deinen Belag an. Ich habe fettreduzierten Frischkäse und Mozzarella light verwendet. Wenn du dir dazu noch einen Salat machst, wirst du auch von einem Viertel gut satt.

Andere Ideen mit TK-Laugengebäck

Laugengebäck solltest du immer auf Vorrat im Haus haben. Es schmeckt frisch aus dem Ofen schon richtig gut, vor allem wenn es noch warm ist. Aber mit Laugengebäck kannst du noch viel mehr machen. Egal ob nun die Brezel-Lachs-Tarte, Brezelpizza oder Flammkuchen-Brezeln. Auch TK-Laugenstangen kannst du wunderbar für Hot Dogs oder Laugenpizzen nutzen.

Weitere Kombinationen

Du kannst die Brezeltarte natürlich nach Belieben belegen. Welche Kombination würdest du direkt ausprobieren? Als Flammkuchen mit Schinken und Zwiebel könnte ich mir das auch sehr gut vorstellen. Aber sicherlich schmeckt es auch mit Brokkoli oder Hackfleisch und Lauch sehr gut. Was meinst du?

Brezel-Lachs-Tarte

Experimente aus meiner Küche
Für die Brezel-Lachs-Tarte werden TK-Brezeln als Teig verwendet und nach Belieben belegt.
6 SP pro Portion bei 4 Portionen 💜💙
7 SP pro Portion bei 3 Portionen 💜💙
Gericht Hauptgericht
Portionen 4 Portionen
Kalorien 280 kcal

Zutaten
  

  • 3 TK-Laugenbrezeln zum Aufbacken
  • 100 g Frischkäse hier: 0,2% Fett
  • 125 g Stremellachs
  • 1 Kugel Mozzarella hier: light
  • Salz Pfeffer
  • Dill nach Belieben

Anleitungen
 

  • Laugenbrezeln 2 – 3 Stunden auftauen lassen. Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eine Tarteform mit Backpapier auslegen, die Laugenbrezeln darin verteilen und mit den Fingern plattmachen. Die gesamte Form sollte mit Teig bedeckt sein.
  • Den Teig mit Frischkäse bestreichen und mit Salz und Pfeffer würzen. Stremellachs darauf verteilen und mit Mozzarella bedecken. Nun im Ofen auf mittlerer Schiene 20 – 25 Minuten überbacken, bis der Käse goldbraun ist.
  • Mit Dill bestreuen und servieren. Anschließend noch in 3 oder 4 Stücke schneiden und genießen.

Gefällt dir das Rezept? 

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung. Nutze gerne das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten. Es interessiert mich sehr, wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du die Brezel-Lachs-Tarte ausprobiert? 

Du hast die Brezel-Lachs-Tarte sogar ausprobiert? Dann lass es mich wissen! Kommentiere, teile es und vergiss nicht, dein Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Deine Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

6 Kommentare

  • Antworten
    Jenny
    16. April 2020 at 07:31

    Hallo, kann ich dafür auch eine normale Springform mit 26cm Durchmesser verwenden?

    • Antworten
      Yvonne_E
      16. April 2020 at 10:22

      Hallo Jenny,
      ja das ist auch möglich.

      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Nadja
    27. Mai 2020 at 09:17

    Hallo liebe Yvonne,
    wir haben das Rezept diese Woche ausprobiert.
    Dazu gab es einen Salat.
    Es hat uns sehr gut geschmeckt.
    Vielen Dank für das tolle Rezept.

    Liebe Grüße
    Nadja

    • Antworten
      Yvonne_E
      2. Juni 2020 at 19:50

      Hallo Nadja,
      das freut mich sehr.
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Andrea
    9. April 2021 at 17:03

    Hallo, wir haben die Grundidee übernommen. Aus Mangel an Lachs gab es bei uns einen Belag aus Creme fraiche, Salami und Emmentaler. Sehr lecker

    • Antworten
      Yvonne_E
      10. April 2021 at 13:56

      Hallo Andrea,
      das klingt auch sehr lecker!
      Lieben Gruß
      Yvonne

    Schreibe einen Kommentar

    Recipe Rating