Hauptgericht/ Kochen/ Nudeln/ Rezepte/ Suppen

Polnische Nudelsuppe – Rosół

{Werbung/ohne Auftrag}

Vor einer Woche habe ich wieder mit meiner Oma gekocht. Nachdem wir vor Weihnachten schon zusammen Nalesniki (polnische Pfannkuchen) gemacht haben, wollte sie mir dieses Mal zeigen, wie sie ihre Kohlrouladen macht. Da ich für die Kohlrouladen aber Suppenfleisch kochen musste, haben wir spontan beschlossen auch noch Nudelsuppe zu machen.

Polnische Nudelsuppe - Rosół | Rezept | Kochen | Essen | Polnische Küche

Die Brühe dafür war ja schon gekocht, so dass wir nur noch Hühnerklein und Gemüse in dem Fond kochen mussten. Die Nudeln hat Oma natürlich auch selbst gemacht und ich hab nebenbei alles abgewogen und mitgeschrieben. Ihr wisst ja, die ältere Generation braucht dafür keine Waage. Da wird alles nach Augenmaß gemacht. Ich kann nur mit der Aussage: „So viel von xy bis der Teig geschmeidig ist“ nicht viel anfangen.

Polnische Nudelsuppe - Rosół | Rezept | Kochen | Essen | Polnische Küche

Aber jetzt habe ich auch das Rezept und kann demnächst meine Nudelsuppe inkl. Nudeln selber machen. Ganz wie bei Oma. Und so wird´s gemacht:

Polnische Nudelsuppe
Zutaten (4 – 6 Portionen)


Suppe:
500 – 700g Suppenfleisch vom Rind
500g Hühner- oder Gänseklein (alternativ Hühnerschenkel oder -flügel)
1 Bund Suppengrün
Salz, Pfeffer
Maggi

Nudeln:
210g Mehl
2 Eier (M)
20g Butter

Zubereitung

Zuerst (und am besten am Vorabend) das Suppenfleisch waschen und mit ca. 4 Liter gesalzenem Wasser auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Das dauert auch mal 2 – 3 Stunden. Je länger, desto mehr Geschmack erhält der Fond. Danach das Fleisch aus der Brühe nehmen und anderweitig verwenden. Nun das Hühnerklein waschen und zur Suppe geben. 1 – 2 Möhren schälen und evtl. halbieren. Sellerie ebenfalls schälen und Lauch abwaschen. Das Gemüse zur Brühe geben und auf kleiner Flamme ca. 1 Stunde köcheln lassen, bis das Gemüse und Hühnerklein weich sind. Dabei darauf achten, dass die Suppe nicht zu stark kocht.

In der Zwischenzeit die Nudeln vorbereiten. Hierfür Mehl, Eier und Butter zu einem glatten Teig verkneten, halbieren und auf einer bemehlten Fläche zwei ganz dünne Teige ausrollen. Jede Teigplatte auf ein Geschirrhandtuch legen und 1 – 2 Stunden trocknen lassen. Anschließend den Teig zwei mal mittig falten, so dass eine Art lange Rolle entsteht. Nun mit einem scharfen Messer entlang der kurzen Seite dünne Streifen schneiden. Die hier angegebene Nudelmenge reicht allerdings auch für die doppelte Menge an Suppe. Je nachdem wie viele Nudeln man in der Suppe haben möchte.

Polnische Nudelsuppe - Rosół | Rezept | Kochen | Essen | Polnische Küche

Sobald die Suppe fertig ist, Fleisch und Gemüse rausnehmen und die Suppe durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen. Mit Salz, Pfeffer und Maggi abschmecken und zum Kochen bringen. Sobald die Suppe kocht, die Nudeln hineingeben und 2 – 3 Minuten köcheln lassen. Die gekochte Möhre in Würfel schneiden und Petersilie hacken. Beides zur Suppe geben.

Polnische Nudelsuppe - Rosół | Rezept | Kochen | Essen | Polnische Küche

Anschließend direkt servieren und genießen. Da meine Tochter keine Petersilie mag, habe ich diese nicht direkt in die Suppe gegeben, sondern nur auf unsere Teller verteilt.

Die gekochte Möhre in Würfel schneiden und Petersilie hacken. Beides zur Suppe geben.

Eure Yvonne

Polnische Nudelsuppe

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Serves: 4 - 6

Ingredients

  • Suppe:
  • 500 - 700g Suppenfleisch vom Rind
  • 500g Hühner- oder Gänseklein (alternativ Hühnerschenkel oder -flügel)
  • 1 Bund Suppengrün
  • Salz, Pfeffer
  • Maggi
  • Nudeln:
  • 210g Mehl
  • 2 Eier (M)
  • 20g Butter

Instructions

1

Zuerst (und am besten am Vorabend) das Suppenfleisch waschen und mit ca. 4 Liter gesalzenem Wasser auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis das Fleisch weich ist. Das dauert auch mal 2 - 3 Stunden. Je länger, desto mehr Geschmack erhält der Fond. Danach das Fleisch aus der Brühe nehmen und anderweitig verwenden. Nun das Hühnerklein waschen und zur Suppe geben. 1 - 2 Möhren schälen und evtl. halbieren. Sellerie ebenfalls schälen und Lauch abwaschen. Das Gemüse zur Brühe geben und auf kleiner Flamme ca. 1 Stunde köcheln lassen, bis das Gemüse und Hühnerklein weich sind. Dabei darauf achten, dass die Suppe nicht zu stark kocht.

2

In der Zwischenzeit die Nudeln vorbereiten. Hierfür Mehl, Eier und Butter zu einem glatten Teig verkneten, halbieren und auf einer bemehlten Fläche zwei ganz dünne Teige ausrollen. Jede Teigplatte auf ein Geschirrhandtuch legen und 1 - 2 Stunden trocknen lassen. Anschließend den Teig zwei mal mittig falten, so dass eine Art lange Rolle entsteht. Nun mit einem scharfen Messer entlang der kurzen Seite dünne Streifen schneiden. Die hier angegebene Nudelmenge reicht allerdings auch für die doppelte Menge an Suppe. Je nachdem wie viele Nudeln man in der Suppe haben möchte.

3

Sobald die Suppe fertig ist, Fleisch und Gemüse rausnehmen und die Suppe durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen. Mit Salz, Pfeffer und Maggi abschmecken und zum Kochen bringen. Sobald die Suppe kocht, die Nudeln hineingeben und 2 - 3 Minuten köcheln lassen. Die gekochte Möhre in Würfel schneiden und Petersilie hacken. Beides zur Suppe geben.


Das könnte dir auch gefallen!

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar