Backen/ Hefeteig/ Kuchen/ Rezepte

Zimtschnecken mit Walnüssen

{Werbung / ohne Auftrag}

Vor ein paar Wochen bin
ich auf die Aktion „ich backs mir“ von Tastesheriff aufmerksam
geworden. Clara gibt am Anfang des Monats immer ein Thema bekannt und
jeder der mag, kann dabei mitmachen. Ziel ist es eine schöne
Sammlung von unterschiedlichen Rezepten zu einem Motto zusammen zu
bekommen.

Für Januar darf alles
verbloggt werden, was im Entferntesten an Zimtschnecken erinnert.
Für mich
 eine besondere Herausforderung, da ich 1.) bisher noch nie
Zimtschnecken gegessen und 2.) eigentlich immer einen großen Bogen
um Hefeteige gemacht habe. Ich hätte natürlich auch auf fertigen
Hefeteig zurück greifen können, 
aber mein Ehrgeiz verlangte danach,
den Hefeteig selber zu machen 🙂
Und das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen:
Zimtschnecken mit Walnüssen | Backen | Kuchen | Gebäck | Hefeteig

Zimtschnecken mit Walnüssen | Backen | Kuchen | Gebäck | Hefeteig

Zutaten
Hefeteig:
500g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
1 EL Zucker
1 Ei (Zimmertemperatur)
250ml Milch
1 TL Salzwasser
50g weiche Butter
Füllung:
100g weiche Butter
100g brauner Zucker
2 TL Zimt
100g Walnüsse
Frosting:
110g Puderzucker
50g Butter
200g Creme fraîche
Zubereitung
Milch mit der Butter
erwärmen (nicht kochen), bis die Butter sich aufgelöst hat. Lauwarm
abkühlen lassen. Mehl in eine Schüssel geben und mit einem Löffel
ein kleine Vertiefung machen, Trockenhefe hineingeben und mit etwas
Mehl vermischen. Zucker, Ei und Salz zugeben und unter Rühren
langsam die Milch-Butter-Mischung zugeben. Zu einem glatten Teig
kneten, mit einem Geschirrtuch abdecken und an einem warmen Ort gehen
lassen, bis sich die Menge verdoppelt hat. In der Zwischenzeit die
Walnüsse hacken. Nach einer Stunde den Teig zu einem großen
Rechteck ausrollen. Hier habe ich mir mal wieder Hilfe von meiner
kleinen Küchenfee bekommen 🙂
Zimtschnecken mit Walnüssen | Backen | Kuchen | Gebäck | Hefeteig
Den Teig mit Butter
bestreichen, mit Zimtzucker und Nüssen bestreuen und von der
längeren Seite her aufrollen. 
Zimtschnecken mit Walnüssen | Backen | Kuchen | Gebäck | Hefeteig

Mit einem sehr scharfen Messer in
ca. 3 cm dicke Scheiben schneiden.
Die einzelnen Rollen nun
nebeneinander in eine mit Backpapier belegte Springform setzen. 
Zimtschnecken mit Walnüssen | Backen | Kuchen | Gebäck | Hefeteig

Dort
nochmals etwa 30 min abgedeckt gehen lassen. 
Zimtschnecken mit Walnüssen | Backen | Kuchen | Gebäck | Hefeteig
Inzwischen den Ofen auf
200°C vorheizen. Die Zimtschnecken etwa 25-30 min goldbraun backen. 
Zimtschnecken mit Walnüssen | Backen | Kuchen | Gebäck | Hefeteig

Für das Frosting Puderzucker sieben und mit der Butter
cremig rühren. Creme fraîche zufügen und alles vermischen. Die
Zimtschnecken direkt nach dem Backen mit dem Guss bestreichen. 
Zimtschnecken mit Walnüssen | Backen | Kuchen | Gebäck | Hefeteig
Ich habe noch ein bisschen Guss übrig gelassen, damit jeder am Tisch seine Zimtschnecke nach Belieben darin ertränken damit beträufeln kann 🙂
Zimtschnecken mit Walnüssen | Backen | Kuchen | Gebäck | Hefeteig

Ich kann nur sagen, das Experiment ist richtig gut geworden. Der Hefeteig ist wunderbar aufgegangen und die Zimtschnecken waren einfach zum Reinbeissen lecker 🙂 Selbst meine Mutter, die eigentlich kein Fan von „trockenem“ Kuchen ist, war total begeisert und fragte gleich, ob ich ihr den Kuchen nicht mal für die Arbeit machen könnte 🙂 
An dieser Stelle muss ich mich bei Clara bedanken, da ich ohne ihre tolle Aktion wahrscheinlich nie auf die Idee gekommen wäre, jemals Zimtschnecken zu backen. Ich bin schon sehr gespannt, wieviele unterschiedliche Rezepte zusammen kommen und ich freue mich schon sehr, auf das nächste Motto 🙂
http://www.tastesheriff.com/neues-jahr-neues-glueck-macht-ihr-mit/#comment-6656
Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

4 Kommentare

  • Antworten
    clara vom tastesheriff
    26. Januar 2014 at 14:44

    woooww …. 1.) bisher noch nie Zimtschnecken gegessen und 2.) eigentlich immer einen großen Bogen um Hefeteige gemacht habe. .. das ist ja sozusagen advanced level!
    Und es ist sooo hübsch geworden und bestimmt auch super lecker!!! Bin ganz verknallert!! Schön das Du mitmachst!
    Alles Liebe
    Claretti

  • Antworten
    Unknown
    27. Januar 2014 at 15:41

    WOw das sieht soo super aus :O da bekommt man gleich richtig Appetit ! Echt tolles Rezept . Daumen hoch !

    Ganz liebe Grüße chrissi von http://chrissitallys.blogspot.de/

  • Antworten
    Melli
    13. Februar 2014 at 20:15

    Mit Walnüssen stelle ich mir die Schnecken extrem lecker vor. Danke fürs Teilen.

  • Antworten
    Kathrin
    26. August 2014 at 18:50

    Hallo, schmecken die eigentlich warm besser oder kann man sie auch einen Tag vorher backen?
    LG Kathrin

  • Schreibe einen Kommentar