Diese Haferflockenbrötchen sind nicht nur gesund, sondern halten lange satt. Ganz ohne Weizenmehl und Hefe werden diese nährstoffreichen Brötchen schnell und einfach selbst gemacht.

Es muss nicht immer klassisches Brot sein

Erinnerst du dich noch an das Sattmacherbrot? Ganz sicher erinnerst du dich daran, da ich die täglichen Zugriffe auf das Rezept sehe und es bei allen genauso beliebt ist wie bei mir. Vor allem jetzt, wo Mehl und Hefe oft ausverkauft sind. Ich liebe das Brot total und backe es fast jede Woche. Aber es gibt Tage, da habe ich keine Lust 60 Minuten zu warten, bis das Brot fertig ist. Deshalb habe ich vor kurzem Haferflockenbrötchen daraus gemacht.

Haferflockenbrötchen | Rezept | Frühstück | Essen | Weight Watchers

In 25 Minuten sind die Haferflockenbrötchen fertig

Hierfür habe ich die Menge einfach angepasst und zu Brötchen geformt. Diese sind schon nach knapp 25 Minuten fertig und einfach perfekt fürs Wochenende. Außerdem sind sie immer dann praktisch, wenn ich nicht die ganze Woche Brot essen möchte. Denn auch wenn ich das Sattmacherbrot liebe, möchte ich es nicht jeden Tag essen. Und da ich es meistens alleine esse, hält es locker 5 Tage.

Diät-geeignet: Ohne Mehl und Hefe

Für die Haferflockenbrötchen brauchst du kein Mehl, keine Hefe und auch keinen Zucker. Somit sind sie perfekt geeignet, um abzunehmen. Sie sind super gesund und halten lange satt. Beim Weight Watchers Diätprogramm sind sie sehr beliebt und können ganz ohne Reue genossen werden. Mit nur 5 Zutaten ist der Teig ganz fix fertig und durch den Quark richtig schön saftig.

Haferflocken Brötchen

Die Brötchen sind kleine Sattmacher

Ich mache sie am liebsten am Wochenende. Vor allem wenn die restliche Familie Brötchen vom Bäcker isst. Mit einer Scheibe Brot kann man manchmal schon neidisch auf die normalen Brötchen werden 😉 Aber wenn man selbst auch ein oder sogar drei isst, hat man nicht das Gefühl, dass man etwas verpasst. Wobei ich meistens nur 2 Haferflockenbrötchen schaffe und das dritte dann noch abends esse. Ihr könnt es gut verpackt auch noch am nächsten Tag essen, aber danach werden sie hart und schmecken nicht mehr. Frisch und lauwarm sind sie am besten.

Haferflockenbrötchen | Rezept | Frühstück | Essen | Weight Watchers

Zutaten für deine Brötchen mit Haferflocken

Für die Haferflocken Brötchen brauchst du nur 5 Zutaten, die du sicherlich immer im Haus hast:

1.) Haferflocken: Ich verwende immer zarte Haferflocken. Mit groben Haferflocken ist die Bindung nicht so gut.
2.) Magerquark: Skyr funktioniert genauso gut.
3.) Backpulver
4.) Ei: in Größe M ist perfekt
5.) Salz

Die genauen Mengenangaben findest du am Ende in der Rezeptkarte.

Haferflockenbrötchen | Rezept | Frühstück | Essen | Weight Watchers

Schnelles Haferflockenbrötchen Rezept

Die Haferflocken Brötchen sind in 2 Minuten zusammengerührt. Du musst den Teig nicht gehen lassen und auch sonst nicht viel beachten.

Schritt 1: Teig für Haferflockenbrötchen
Gib einfach alle Zutaten in eine Schüssel und rühre alles mit einem Spatel zu einer Masse.

Schritt 2: Haferflocken Brötchen formen
Jetzt formst du mit nassen Handen 3 Kugeln aus dem Teig.

Schritt 3: Quarkbrötchen backen
Leg die Brötchen auf ein Backblech und backe sie ca. 25 Minuten im vorgeheizten Backofen.

Haferflocken Brötchen

Haferflocken Brötchen in der Heißluftfritteuse zubereiten

Noch schneller zubereitet sind die Brötchen in der Heißluftfritteuse. Du sparst dir das Vorheizen und auch die Backzeit verkürzt sich. Du musst die geformten Brötchen lediglich in den Korb der Heißluftfritteuse legen und bei 180 Grad 12 – 15 Minuten backen. Die Dauer hängt von deiner Heißluftfritteuse ab. Am besten schaust du zwischendurch schon mal rein, damit deine Airfryer Haferflockenbrötchen perfekt werden.

Haferflocken Brötchen in der Heißluftfritteuse

Haferflockenbrötchen auf Vorrat einfrieren

Die Haferflockenbrötchen lassen sich übrigens auch wunderbar vorbereiten. Einfach schon geformt luftdicht im Kühlschrank aufbewahren und jeweils frisch aufbacken. Oder einfrieren und bei Bedarf aufbacken. Für 4 Brötchen kannst du die Zutaten auch etwas abändern. Hierfür einfach 125g Haferflocken und 125g Skyr oder Magerquark verwenden. Die restlichen Zutaten bleiben wie im Rezept beschrieben.

Haferflockenbrötchen | Rezept | Frühstück | Essen | Weight Watchers

Was passt zu Haferflockenbrötchen?

Du kannst die Haferflockenbrötchen nach Herzenslust belegen. Egal ob süß oder herzhaft. Ich esse dazu gerne meinen Radieschenquark mit Hüttenkäse. Aber auch Marmelade, Wurst oder Käse passen wunderbar zu den sättigenden Brötchen. Du kannst die Brötchen auch wunderbar abwandeln und daraus Müslistangen zubereiten.

Brötchen mit Haferflocken und Radieschenquark

Haferflockenbrötchen

Experimente aus meiner Küche
Diese Haferflockenbrötchen sind nicht nur gesund, sondern halten lange satt. Ganz ohne Weizenmehl und Hefe werden diese nährstoffreichen Brötchen schnell und einfach selbst gemacht.
4.70 from 55 votes
Gericht Frühstück
Portionen 3 Stück
Kalorien 175 kcal

Zutaten
  

  • 100 g Haferflocken
  • 100 g Magerquark oder Skyr
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Salz

Anleitungen
 

Im Backofen

  • Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Alle Zutaten gut miteinander vermischen und mit nassen Händen aus dem Teig 3 Kugeln formen.
  • Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und ca. 25 Minuten auf mittlerer Schiene backen. Kurz auskühlen lassen und genießen.

In der Heißluftfritteuse

  • Alle Zutaten gut miteinander vermischen und mit nassen Händen aus dem Teig 3 Kugeln formen.
  • Brötchen in den Korb der Heißluftfritteuse legen und bei 180 Grad 12 – 15 Minuten backen. Kurz auskühlen lassen und genießen.

Notizen

Für 4 Brötchen kannst du die Zutaten auch etwas abändern. Hierfür einfach 125g Haferflocken und 125g Skyr oder Magerquark verwenden.

Nährwerte

Calories: 175kcal
Keyword Backen, Brot, Brötchen
Tried this recipe?Let us know how it was!

Gefällt dir das Rezept? 

Wenn dir mein Rezept gefällt, dann freue ich mich über einen Kommentar und ein paar Sterne in der Bewertung. Nutze gerne das Kommentarfeld weiter unten, um mir eine Nachricht zu schicken und mein Rezept zu bewerten. Es interessiert mich sehr, wie du mit meiner Anleitung und meinen Rezepten zurechtkommst.

Hast du die Haferflockenbrötchen ausprobiert? 

Du hast die Haferflockenbrötchen sogar ausprobiert? Dann lass es mich wissen! Kommentiere, teile es und vergiss nicht, dein Foto bei Instagram mit #experimenteausmeinerkueche zu taggen. Darüber freue ich mich sehr!

Deine Yvonne von Experimente aus meiner Küche