Fleisch/ Hackfleisch/ Hauptgericht/ Kochen/ Pasta/ Rezepte

Türkische Nudel-Hackfleisch-Pfanne

{Werbung / ohne Auftrag}

Was macht man, wenn der
Mann eine 1,5kg schwere Zucchini aus dem Garten seiner Eltern
mitbringt? Ganz klar, bei Pinterest stöbern und überlegen, wie man
diese verarbeiten könnte 😉 Zwar habe ich selbst auch schon viele
Zucchinirezepte veröffentlicht, aber das wäre doch langweilig!!
Schließlich muss ich meinen Blog ja mit neuen Rezepten füttern, nicht wahr? 😉
Und da mir sowieso vor ein paar Wochen dieses Rezept von
Kochkarussell ins Auge gesprungen ist, bot sich damit gleich die
Gelegenheit es auszuprobieren:

Experimente aus meiner Küche: Türkische Nudel-Hackfleisch-Pfanne
Und wie Mia schon sagt, es
ist wirklich so köstlich, dass man fast aus den Latschen kippt 😉
Wobei ich zuerst sehr skeptisch war und mir bis zum Schluss nicht
vorstellen konnte, dass dieses Gericht sooo toll schmecken wird. Denn
was soll an Pasta mit Hackfleisch und Zucchini schon so besonders
sein, vor allem, wenn alles noch „trocken“ ist?! Aber dann kommt
die Joghurt-Sauce ins Spiel und schon hat man das perfekte Gericht
für einen heißen Sommertag! 
Experimente aus meiner Küche: Türkische Nudel-Hackfleisch-Pfanne
Und damit ihr euch ganz schnell selbst davon
überzeugen könnt, wie gut diese Kombination schmeckt, stelle ich
euch hier noch meine etwas abgeänderte Variante vor:
Zutaten für (3 – 4
Personen)
300g Naturjoghurt (ich
würde beim nächsten Mal sogar noch mehr nehmen)
1 Knoblauchzehe
1 handvoll frische
Petersilie
Olivenöl
300 – 350g Nudeln
1 Schalotte
500g Hackfleisch (hier:
gemischt, für eine richtig türkische Variante natürlich nur Rind
oder Lamm)
500g Zucchini
1 TL Pariser Pfeffer
1 TL Paprika, edelsüß
Salz, Pfeffer
Zubereitung
Für
die Joghurt-Sauce die Knoblauchzehe in etwas Olivenöl kurz anbraten.
Dann in einer Schüssel mit dem Joghurt vermischen. Petersilie fein
hacken und dazugeben. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und kalt
stellen.
Dann
die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen. In der
Zwischenzeit die Schalotte schälen und in Würfel schneiden.
Olivenöl in einer großen Pfanne oder einem Wok erhitzen und die
Schalottenwürfel darin glasig dünsten. Hackfleisch zufügen und knusprig
anbraten. Die Zucchini waschen (ich habe sie auch geschält, da die Schale bei so einer großen Zucchini einfach zu hart ist), grob raspeln und zum Hackfleisch geben. 2 –
3 Minuten mitbraten, Gewürze zufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sobald
die Pasta gar ist, abschrecken und mit dem Hackfleisch vermischen.
Alles auf tiefen Tellern verteilen, mit gaaanz viel Joghurt-Sauce
toppen und es sich schmecken lassen. 
Experimente aus meiner Küche: Türkische Nudel-Hackfleisch-Pfanne
 
Fragt mich jetzt bitte nicht, warum es ein türkisches Gericht ist 😉 Ich hab es so aus dem Originalrezept übernommen, hätte es aber natürlich auch einfach nur Nudel-Hackfleisch-Pfanne nennen können 🙂
Mal schauen, was ich jetzt noch mit den übrigen 750g Zucchini machen werde. Vielleicht ein paar Zucchini-Puffer? Oder einen Kuchen? Habt ihr noch tolle Zucchini-Rezepte, die ich ausprobieren sollte? Dann hinterlasst diese gerne als Kommentar 😉
Eure Yvonne

Das könnte dir auch gefallen!

12 Kommentare

  • Antworten
    Tonkabohne
    17. Juli 2014 at 17:28

    Liebe Yvonne,
    Die türkischen Nudeln kenne ich nur zu gut, sind sehr lecker.
    Meine Nachbarn machen das oft, ich verdrücke immer zwei Portionen wenn ich eingeladen werde 😉
    Köstlich…
    Herzliche Grüsse,
    Sabine

  • Antworten
    Marie
    17. Juli 2014 at 19:52

    Hey Yvonne,
    Das klingt sehr lecker! (und sieht auch so aus) 🙂 Ich steh total auf Nudeln und Zuchini! 🙂
    Als Vegetarier würde ich zwar das Hackfleisch weglassen aber es schmeckt bestimmt auch ohne! 🙂
    LG

  • Antworten
    Lucie *Rosenrot* kreativ
    17. Juli 2014 at 21:12

    Danke für das schöne Rezept, steht schon auf meiner Liste!

  • Antworten
    Eva
    18. Juli 2014 at 19:21

    Hey Yvonne, habe es heute Mittag direkt nachgekocht. Ein Traum-die ganze Familie war begeistert. Ich habe einen ganzen Becher Joghurt (500 gr) genommen. Danke für den Tipp. LG

  • Antworten
    Sibelliya
    20. Juli 2014 at 11:29

    Hey Yvonne,
    tolles Gericht! und als Türkin lern ich gern auch mal was neues kennen. ich denke, dass einfach die Kombi aus Hackfleisch, Joghurt und Petersilie dem ganzen den "türkischen Hauch" verpasst. die Kombi gibt es öfter in der türkischen Küche. ich könnt mir vorstellen, dass statt Petersilie auch getrocknete Minze im Joghurt super schmeckt. Lg Sibel

    • Antworten
      Anonym
      29. August 2014 at 11:40

      Oh ja, das mit der Minze kann ich mir auch total gut vorstellen!

  • Antworten
    Mia
    20. Juli 2014 at 15:40

    Liebe Yvonne, ich habe momentan wirklich und eindeutig zu wenig Zeit für den Blog, da hab ich doch jetzt erst entdeckt, dass du das türkische Leckerchen nachgekocht und für gut befunden hast! Ich freu mich sehr, dass du das Rezept trotz Skepsis probiert hast und es dich überzeugen konnte 😀
    Liebste Grüße, Mia

  • Antworten
    bookwives.de
    3. Juli 2015 at 07:12

    Hallo Yvonne,

    das Rezept ist sooooo toll! Ich habe es am letzten Wochenende nachgekocht! *yammi*
    Leider bin ich nicht in der Lage, auch nur annähernd so tolle Fotos davon zu machen. 🙁 Na ja, es ist ja schon mal gut, dass das von mir gekochte Essen schmeckt. Irgendwann kann ich es vielleicht auch fototauglich präsentieren. 🙂

    Grüße
    Sabrina

    • Antworten
      Yvonne_E
      3. Juli 2015 at 07:25

      Ach das ist doch nicht schlimm. Die Hauptsache ist doch, dass es schmeckt 🙂
      Lieben Gruß
      Yvonne

  • Antworten
    Anonym
    12. Juli 2016 at 16:13

    Hallo!!

    Ich habe es gerade zubereitet und der Familie vorgesetzt! Es ist alles verputzt worden und ich darf es auf die Liste der "regelmäßigen Rezepte" setzen! Es war sehr köstlich! Ich habe es nur leider nicht so optisch ansprechend hinbekommen wie du….
    Vielen Dank für das Rezept! Ich werde es auch noch mal mit Minze ausprobieren!

    Ganz liebe Grüße

    Nina

  • Antworten
    Anonym
    23. August 2017 at 08:42

    Hallo,

    das ist ein ganz tolles Rezept!
    Vielen Dank dafür!

    Meine Familie und ich haben die Türkische Nudel-Hackfleisch-Pfanne schon unzählige Male zubereitet und es waren immer alle begeistert!

    Liebe Grüße
    Janine

  • Antworten
    One Pot Gyrospfanne - Experimente aus meiner Küche
    2. Juni 2020 at 09:57

    […] Stattdessen habe ich dazu noch eine schnelle Zaziki-Joghurt-Soße gemacht, die einfach super gepasst hat. Ich liebe ja die Kombination aus heißem Essen und kalter Soße. Besonders beliebt vor allem bei der türkischen Nudel-Hack-Pfanne. […]

  • Schreibe einen Kommentar